Mercedes-Benz startete zum 08. Oktober 2019 die Verkaufsfreigabe zum Änderungsjahr 19/2 der Baureihe 222 – der S-Klasse incl. der Mercedes-Maybach Variante (X222). Änderungen gibt es dabei bei der Ausstattung sowie bei den Lackierungen sowie im Interieur. Extrem wenig Änderungen gibt es hingegen beim Coupé und Cabriolet der Baureihe 217 (siehe unten).

Änderungsjahr 19/2 für die S-Klasse

Für das Änderungsjahr 19/2 gibt es zahlreiche neue Lackierungen für die Baureihe 222 – als Sonderlack. Im Detail wären dies:

  • classicblau uni (904U)
  • classicgrau uni (124U)
  • Cóte d´Azur dunkelblau metallic (947U)
  • Cóte d´Azur hellblau metallic (385U)
  • graphit metallic (041U)
  • Teide hellgrau metallic (773U)

Im Interieur gibt es für die Baureihe 222 folgende Änderungen:

  • designo Hochflorfußmatten in Expressobraun mit gesticktem Maybach-Logo oder designo Hochflorfußmatten mit gesticktem Maybach-Logo
  • designo Innenhimmel in Leder Nappa mit Rautensteppung
  • designo Kofferraummatte Velours – wahlweise auch in Espressobraun – mit gesticktem Maybach Logo
  • designo Lenkrad zweifarbig in Leder Nappa
  • Kopfstützenkissen im Fond mit gesticktem Maybach-Logo

Remote Park Assistent nur noch 12 Monate kostenfrei

Der Remote Park Assistent wird ab dem Änderungsjahr 19/2 nur noch 12 Monate – statt bislang drei Jahre – kostenfrei angeboten. Parallel entfällt der S 65 Lang inkl. der AMG Final Edition sowie die Griffmuldenbeleuchtung bei KEYLESS-GO.

Änderungen für das S Klasse Coupé sowie Cabriolet der Baureihe 217

Gegenüber der Limousine entfällt beim S Klasse Coupé bzw. Cabriolet der Baureihe 217 lediglich die Beleuchtung der Griffmulden, während über die Mercedes me App ab dem Änderungsjahr 19/2 nun auch die Fernschließlung und -entriegelung der Fenster und des Schiebedaches möglich ist. Weitere Ausstattungsänderungen oder Lackierungen für die Baureihe 217 gibt es hingegen nicht.

Die Produktion des Änderungsjahres 19/2 erfolgt ab Dezember 2019.

Symbolbilder: Daimler AG