Mercedes-Benz erweitert die Lackangebote für die Kompaktfahrzeuge voraussichtlich in Kürze. So erhält das CLA Coupé optional iridiumsilber, der CLA Shooting Brake denimblau. Komplett neu ist jedoch designo patagonienrot metallic, welcher für alle A-Klasse Varianten, CLA sowie B-Klasse mit ins Angebot aufgenommen wird.

Optional: designo patagonienrot metallic

Wo ein Licht ist, gibt es bei Mercedes-Benz aber auch meist auch einen kleinen Schatten: so entfällt in Kürze der Lack jupiterrot für die A-Klasse, B-Klasse sowie für den CLA und bietet genau für diese Modelle den aufpreispflichtigen designo patagonienrot metallic Lack als Ersatz an. Das CLA Coupé erhält dafür optional iridiumsilber (775U), der CLA Shooting Brake kann dann – gegen Aufpreis – auch mit denimblau (667U) bestellt werden.

Interessant ist übrigens: designo patagonienrot metallic – jedoch als bright-Variante –  war 2014 für die ersten CLA Coupé Modelle angedacht und kam am Ende niemals zur Auslieferung, auch wenn es dafür erste (handlackierte) Pressefahrzeuge gab. Mit designo patagonienrot metallic erweitert man nun die designo Farbpalette.

Jupiterrot Lackierung entfällt

Die Verkaufsfreigabe für die neuen Lackierungen sollte am 29.10.2019 erfolgen, die ersten Auslieferungen dafür starten dann ab Anfang Dezember 2019.

Bilder (CLA zeigt alte Jupiterrot-Lackierung, GLB zeigt designo patagonienrot metallic): Daimler AG


Werbung: