Das Mercedes-Benz Museum in Stuttgart zeigt aktuell in der Vorhalle den Mercedes Vision Simplex, der eine Hommage an das historische Erbe und die Geburt der Marke Mercedes-Benz darstellt. Das Modell ist übrigens ohne Eintrittskarte zu besichtigen, auch wenn ein Museumsbesuch sich auch so jederzeit lohnt.

Im Frühjahr 1901 ändert sich die Geschichte der Mobilität grundlegend. Bei der Rennwoche von Nizza geht ein Auto an den Start, wie es die Welt noch nicht gesehen hat: Ein Hochleistungsautomobil, das die Daimler-Motoren-Gesellschaft auf Anregung des Visionärs Emil Jellinek entwickelt hat. Die damals üblichen Konstruktionen sind noch stark mit motorisierten Kutschen verwandt.

Der Mercedes 35 PS, benannt nach Jellineks Tochter Mercedes, erscheint mit einer völlig neuen Fahrzeugarchitektur und dominiert die Wettbewerbe der Rennwoche, die auf der berühmten Rennstrecke von Nizza nach La Turbie, ganz in der Nähe des heutigen Mercedes-Benz International Design Center Europe bei Nizza, stattfinden. Die Konstruktion gilt als erstes modernes Automobil und läutet eine neue Ära ein. Die Transformation, weg von einer hohen motorisierten Kutsche hin zu einem flachen Fahrzeug-Design mit einem leichten, tief im Rahmen eingebauten Hochleistungsmotor und einem organisch in die Front integrierten Bienenwabenkühler, ist vor fast 120 Jahren der Wegbereiter des Erfolgs und Vorbild für alle folgenden Automobile, gleich welcher Marke. Das vor über einem Jahrhundert erstmal präsentierte Fahrzeug-Layout ist bis heute die technische Grundlage aller Automobile.

 

Die Skulptur „Vision Mercedes Simplex“ erinnert an dieses historische Ereignis und trägt den Pioniergeist und die Gestaltungsmerkmale von damals weit ins 21. Jahrhundert. Ihre Botschaft: Die Leidenschaft für Luxus und Innovation gehört zur Marken-DNA von Mercedes-Benz. Diese Marken-DNA gibt Mercedes-Benz die Stärke, immer wieder neue Maßstäbe in der Mobilität zu setzen, gestern, heute und morgen. Die Skulptur zeigt gleichzeitig, dass Mercedes-Benz die Transformation des Automobils und der Mobilität als Vorreiter vorantreibt.

Mehr Details zur “Vision Mercedes Simplex” haben wir hier zusammengestellt.

Bilder: Mercedes-Benz Museum