Beim Qualifying zum Großen Preis von Mexiko konnte sich Formel 1 Pilot Max Verstappen im Red Bull Cockpit  die Pole für das Rennen am Sonntag sichern – vor den Ferrari-Piloten Charles Leclerc (+0.266)  und Sebastian Vettel (+0.412). Lewis Hamilton im Silberpfeil kam mit einen Rückstand von 0.504 auf Startplatz vier, vor Red Bull Piloten Alexander Albon (+0.578) sowie Teamkollege Valtteri Bottas (+0.580).

Polesetter erhält Strafe wegen doppelten gelben Fahnen

Für Polesetter Max Verstappen im Red Bull kam nach dem Qualifying jedoch noch eine Strafe, da er seine Bestzeit in der Zielkurve trotz gelber Fahne fuhr und hier nicht vom Gas ging. Vorab crashte der Finne Bottas  beim letzten Versuch in der Zielkurve in die Seitenabsperrung. Der Red Bull Pilot hatte hier die Runde aber nicht abgebrochen und kam sogar noch auf die beste Zeit.

Max Verstappen verlor die Pole nachträglich und bekam knapp dreieinhalb Stunden nachdem Qualifying eine Rückversetzung um drei Startplätze und startet deshalb am Sonntag von Startplatz vier. So startet Ferrari im Rennen von der Doppelpole – Charles Leclerc vor Sebastian Vettel. Neuer dritter Starter ist nun Lewis Hamilton.

Für die Mercedes-Silberpfeile war es bereits im Vorfeld im Training schwer, sich gegenüber den starken Ferrari Piloten behaupten zu können. Wobei das italienische Traditionsteam besonders auf den Geraden auf dem Autodromo Hermanos Rodriguez im Topspeed mit rund 360 km/h unterwegs waren. Während man bei Mercedes am Freitag noch mit sechs Zehntelsekunden hinterherfuhr, waren es am Ende des dritten Trainings jedoch nur noch 0,1 Sekunden.

Toto Wolff: “Uns war von vorneherein bewusst, dass es für uns auf dieser Strecke schwierig werden würde und diese Erwartungen haben sich heute bestätigt. Wir konnten nicht in den Kampf um die Pole eingreifen und obwohl wir uns im zweiten Versuch im Q3 vielleicht hätten verbessern können, glaube ich nicht, dass wir eine Chance auf die erste Reihe gehabt hätten. Sowohl Lewis als auch Valtteri sind am Ende von Q3 ordentliche Runden gefahren, bis Valtteri am Ausgang der letzten Kurve das Auto verloren hat und abgeflogen ist. Zum Glück ist er in Ordnung, aber leider hat sein Auto einiges abbekommen. Wir sehen uns gerade den Schaden an und hoffen, dass wir keine Teile austauschen müssen, die zu einer Zurückversetzung führen würden.

Ergebnisse des Qualifyings in Mexiko im Überblick:

1. M. Verstappen Red Bull 1:14.758
2. C. Leclerc Ferrari 1:15.024 +0:00.266
3. S. Vettel Ferrari 1:15.170 +0:00.412
4. L. Hamilton Mercedes 1:15.262 +0:00.504
5. A. Albon Red Bull 1:15.336 +0:00.578
6. V. Bottas Mercedes 1:15.338 +0:00.580
7. C. Sainz McLaren 1:16.014 +0:01.256
8. L. Norris McLaren 1:16.322 +0:01.564
9. D. Kwjat Toro Rosso 1:16.469 +0:01.711
10. P. Gasly Toro Rosso 1:16.586 +0:01.828
11. S. Perez Racing Point 1:16.687 +0:00.966
12. N. Hülkenberg Renault 1:16.885 +0:01.164
13. D. Ricciardo Renault 1:16.933 +0:01.212
14. K. Räikkönen Alfa Romeo 1:16.967 +0:01.246
15. A. Giovinazzi Alfa Romeo 1:17.269 +0:01.548
16. L. Stroll Racing Point 1:18.065 +0:02.116
17. K. Magnussen Haas 1:18.436 +0:02.487
18. R. Grosjean Haas 1:18.599 +0:02.650
19. G. Russell Williams 1:18.823 +0:02.874
20. R. Kubica Williams 1:20.179 +0:04.230

Bilder: Daimler AG


Werbung: