Mercedes-Benz ruft aktuell die E-Klasse als T-Modell aus der Produktion der Baureihe S 213 aus dem Produktionsfenster September 2016 bis Mai 2019 aufgrund einer fehlerhaften Verschraubung des Heckspoilers an, der sich ggf. so vom Fahrzeug lösen kann.

E-Klasse T-Modell: Produktion von 2016 bis 2019 betroffen

In der Werkstatt wird im Rahmen des Rückrufes die Verschraubung des Heckspoilers der E-Klasse geprüft und ggf. richtig gestellt. Aufgrund einer möglichen fehlerhaften Verschraubung des Spoilers kann sich dieser vom Fahrzeug lösen und dieser in den Verkehrsraum gelangen. Nach Angaben von Mercedes-Benz heißt es dazu: “Bei höheren Geschwindigkeiten könnte sich der Heckspoiler vom Fahrzeug vollständig lösen”. Vorab sollte sich der Defekt bereits durch ein schepperndes Geräusch im Heckbereich des Fahrzeuges ankündigen.

Rückruf von insgesamt 108.299 Modellen weltweit

Betroffen sind weltweit 108.299 Einheiten, dabei in Deutschland davon vermutlich rund 48.166 Einheiten. Der Rückruf selbst ist eine Erweiterung des Rückrufs mit der internen Code Nummer 8892101, welche bislang nur 208 Einheiten weltweit betraf. Mit diesen neuem Rückruf erweitert sich die Maßnahme auf über 108.000 Modelle weltweit.

Betroffene Fahrzeughalter werden schriftlich kontaktiert. Über die Dauer des Werkstattaufenthaltes liegen keinerlei Informationen vor. (KBA Referenznummer: 9307, Hersteller Code 779.2001).

 

Symbolbild: Daimler AG

 

 


Werbung: