Mit der überarbeiteten smart-Variante zeigt man auf der IAA 2019 ein neues Gesicht: so verleiht man durch die einteilige, große Kühlerverkleidung mit Wabenmuster dem smart fortwo ein typisch “smiling face”, zumal die Augen erstmals (optional) in Voll-LED Licht erstrahlen und die Heckleuchten nun eine markante Lichtgrafik zeigen. Im Detail verändert sich in der “Mopf”-Variante mehr, als zuerst gedacht – nicht nur durch neue Lackfarben oder Felgen. So gibt es im Innenraum neue Polsterungen und erstmals Zierelemente in verschiedenen Materialien.

Exterieur

Im Exterieur bietet man mit der Modellpflege eine neugestaltete Frontschütze mit optischen Lufteinlässen links und rechts in Schwarz sowie einteiliger, großer Kühlerverkleidung mit Wabenmuster in der Farbe des jeweiligen bodypanals. Der smart Schriftzug befindet sich nun über der Kühlerverkleidung an der Serviceabdeckung, das Ringlogo an der Front entfällt ersatzlos. Optional sind nun auch endlich Voll-LED-Scheinwerfer mit Fern- und Abblendlicht sowie integrierten Fahrtrichtungsanzeiger und Tagfahrlicht erhältlich.

Neue Lackierungen

Als neue Lackierungen gibt es bodypanels in lime green, carmine red (metallic) sowie gold beige (metallic), sowie für die tridion Sicherheitszelle carmine red und gold beige (jeweils metallic). Entfallen sind dafür die bodypanels in autumn brown und black-to-yellow (jeweils metallic) sowie bodypanels und tridion in lava orange. Ebenso nicht mehr erhältlich sind bodypanels in red (uni) sowie jupiter red (uni).

Neue Radsätze

Bei den Radsätzen bietet man nun zwei neue 15″ Leichtmetallräder (4-Doppelspeichen-Design, sowie 4-Speichen-Design in aerodynamischem Design) sowie zwei 16″ Leichtmetallräder (4-Speichen Design in schwarz lackiert und glanzgedreht im aerodynamischen Design sowie 8-Y-Speichen-Design in schwarz lackiert und glanzgedreht (Serie i.V. mit prime Ausstattung) an. Dafür sind die 15″ Räder im 8-Speichen-Design in silber sowie im 5-Doppelspeichen-Design in schwarz lackiert und glanzgedreht sowie die 16″ Räder im 8-Y-Speichen Design in schwarzer Lackierung nicht mehr erhältlich.

Interieur erstmals mit Zierelement zwischen Cockpit bis zur Mittelkonsole

Im Interieur gibt es erstmals optional ein verfügbares Zierelement im Bereich des Cockpits bis zur Mittelkonsole, wählbar in den Varianten blau mit Wabenmuster, Carbon-Optik, Holz-Optik, sowie lackiert in gold beige. Als neue Polsterungen stehen für passion und pulse der Stoff  schwarz mit Wabenmuster und Ziernähten in blau oder in Stoff schwarz mit Ziernähten in weiß zur Verfügung. Neu ist auch der neu gestaltete Wählhebel in der Mittelkonsole in Leder (schwarz). Technisch ist der Akustische Umfeldschutz nun übrigens Serienausstattung und nicht mehr abschaltbar.

Ausstattungsänderungen

Für den smart EQ fortwo gibt es zukünftig keine BRABUS Style Ausstattung mehr, was auch alle damit verbundenen Ausstattungen – u.a. auch den BRABUS Monoblock umfasst. Das besondere BRABUS Styling an Front- & Heckschürze sowie der Seitenschweller ist weiterhin über das Exterieur Paket bzw. für den Innenraum über das Interieur Style Paket erhältlich.

Die Serienausstattung des smart fortwo kann optional um weitere Komfort-Optionen erweitert werden, u.a. durch einen verstellbaren Fahrersitz, Pannenset oder die Rückenlehnenverstellung für Fahrer- sowie Beifahrer.

Die Ausstattungslinie pulse löst nun die Line perfect ab, welche auf der Line passion aufbaut und sich innen+außen sportlich ausrichtet, u.a. durch ein Multifunktions-Sportlenkrad in Leder oder durch 16″ Leichtmetallräder im 5-Doppelspeichen-Design in schwarz lackiert+glanzgedreht.

Das Individualisierungsprogremm tailor made ist übrigens weiterhin verfügbar, wie für das Coupé das Panoramadach (nur i.V. mit Premium- oder Exklusiv-Paket).

Drei neue Pakete sind zu den Ausstattungslinien hinzuwählbar:

  • Advanced-Paket: u.a. mit Smartpone-Integration für das smart Media-System bzw. smart Media System connect, zzgl. unterstützt die Einparkhilfe hinten mit akustischen Signalen.
  • Premium-Paket: buat auf dem Advanced-Paket auf und ergänzt es durch eine Rückfahrkamera, Haltegurt zur Befestigung von Gegenständen auf dem Beifahrersitz sowie einem Ablagenetz an der Mittelkonsole.
  • Exklusive-Paket: enthält alle Umfänge der anderen Pakete, zzgl. Voll-LED Scheinwerfer sowie die nur mit diesen Paket erhältliche Ambientebeleuchtung.

Ein zusätzliches Netz in den Ablagefächern der Türen sowie ein neugestaltetes Fach der Mittelkonsole (mit Rollo) sind ebenso mit der Modellpflege hinzugekommen. Die bisherige Schublade auf der Beifahrerseite entfällt, wodurch auch die Lichtführung der optionalen Ambientebeleuchtung sind verändert.

Folgende Ausstattungen sind zukünftig somit nicht mehr erhältlich:

  • Spurhalteassistent
  • Aschenbecher und Zigarettenanzünger
  • Leather & Style Paket
  • Color & Style Paket
  • Cool & Media Paket
  • Urban Style Paket
  • Sleek Style paket
  • LED & Sensor Paket
  • Komfort Paket sowie Ablage Paket

Bilder: Daimler AG