Es gibt nicht mehr allzu viele echte Abenteuer für einen unerschrockenen Entdecker. Das G-Class Experience Center ist ein riesiger Abenteuerspielplatz. Dabei ist der Schöckl nicht gerade der höchste aller Berge, aber wenn es um Offroad-Fahrten geht, ist er einer der härtesten und anspruchsvollsten der Welt.

Bei Sportwagen steht fest: Jeder lobt, was Nürburgring erprobt! Bei einem Geländewagen ist klar: Nur die besten schaffen es auf den Schöckl. Der Berg ruft!

In dem heutigen Video zeigt Mercedes-Benz was die G-Klasse, aber auch der Unimog so alles drauf haben. Wie sie den Berg meistern und erklimmen und wie spielend einfach das von außen aussieht.

Florian Ambrosius begibt sich, von einem Kamera-Team begleitet, auf das Gelände des G-Class Experience Centers. Dort testet er den Unimog und die Mercedes-Benz G-Klasse. Auf dem Beifahrersitz sitzt ein Instruktor, der auf Florian aufpasst aber auch motiviert und unterstützt. Im Experience Center wurde geübt und das Ziel war klar: Der Schöckl muss mit der G-Klasse bezwungen werden.

Die maximale Wattiefe von der G-Klasse liegt bei 70 cm, Fahrstabil bleibt die G-Klasse bei Schräglagen von bis zu 70%. Der Geländewagen, der “Stronger than time” ist, verfügt über eine 100% Steigfähigkeit und die Bodenfreiheit von bis zu 24,1 cm hilft natürlich auch im Gelände.

Schöckl?

Der Schöckl ist mit einer Höhe von 1445 m ü. A. der südlichste Gipfel im Grazer Bergland. Er ist Namensgeber für einen Ort und eine Katastralgemeinde und wird von Magna Steyr als Teststrecke für Geländefahrzeuge genutzt. Wie man im Video sehen kann wird auch die Mercedes-Benz G-Klasse auf dem Schöckl auf Herz & Nieren getestet.

Video & Foto: © Mercedes-Benz


Werbung: