Mercedes-Benz USA hat sich im Juni 2019 beim Absatz kaum steigern können. Im vergangenen Monat wurden so insgesamt 26.196 Modelle ausgeliefert, was im Vergleich zum Vorjahresmonat lediglich fünf (in Zahlen: 5) Fahrzeuge mehr waren.

Juni-Absatz von 26.196 Modellen bei der Kernmarke Mercedes-Benz

Im ersten Halbjahr des Jahres 2019 läuft es für Mercedes-Benz USA (MBUSA) nicht gut, zumal hier in der Summe ein Minus von 7,2 Prozent verzeichnet werden konnte. Zusammen mit der Marke smart und Mercedes-Benz Vans konnte der Konzern im Juni jedoch noch leicht zulegen, liegt in der Jahresbilanz aber bislang knapp ebenso im Minus, wie bei der Kernmarke selbst.

Höhepunkt 2019 bislang im Mai

Zuletzt konnte im Mai 2019 der Abwärtstrend der Marke am US-Markt kurzfristig gestoppt werden, wobei 27.080 Mercedes-Benz Modelle abgesetzt werden konnten – was ein Plus von 0,4 % gegenüber dem Vorjahresmonat entspricht.

Bild: Daimler AG


Werbung: