Mercedes-Benz ruft aktuell rund 4.300 Einheiten der S-Klasse (Baureihe 217 und 222) mit Allradantrieb, DISTRONIC Abstandsregelung und Lenkassistent zurück. Grund des Rückrufes ist die Prüfung der Position der Lenkmanschette sowie ein Softwareupdate des Lenkungssteuergerätes. Betroffen sind in Deutschland rund 4.300 Einheiten.

Hands-Off-Detection Funktion (HoD) beeinträchtigt

Grund des Rückrufes ist eine nicht zuverlässig funktionierende automatische Deaktivierung des Lenkassistenten der S-Klasse, der ggf. dauerhaft aktiv bleiben kann, obwohl der Fahrer über längere Zeit die Hände nicht am Lenkrad hat. Dadurch wird das vorgesehene Szenario – bis hin zur vollständigen Abbremsung des Modells in den Stillstand – nicht aktiviert.

Rückruf aus dem Produktionsfenster Januar 2017 bis Juli 2018

Die “Hands-off-Detection” Funktion (HoD) erfolgt durch Messung der inneren Drehmomentwerte im Lenksystem. Betroffen sind weltweit rund 34.000 Einheiten aus dem Produktionsfenster Januar 2017 bis Juli 2018.

Symbolbilder: Daimler AG


Werbung: