Vom 12. bis 21. Juli findet im Sportpark Soers das CHIO (Concours Hippique International Officiel) Aachen statt. Zum Weltfest des Pferdesports zählt traditionell der Mercedes-Benz Nationenpreis, der am Abend des 18. Juli von Aachen ausgetragen wurde. Parallel feierte in Aachen der GLC 43 4MATIC in der Modellpflege Weltpremiere.

Das Springstadion wurde bereits in den frühen Morgenstunden Schauplatz von Pferdestärken, als der neue Mercedes-AMG GLC 43 4MATIC am Tag des Mercedes-Benz Nationenpreises erstmals die Öffentlichkeit betrat. Das Fahrzeug drehte bereits vor Sonnenaufgang die ersten Runden im Springstadion, bevor es seinen Weg zum Mercedes-Benz Stand fand und seitdem für alle Besucher zu sehen ist.

Damit war der Mercedes-AMG GLC 43 4MATIC an jenem Tag der erste schnelle und agile Akteur, bevor die Reiter am Abend das Springstadion zu ihrer Bühne machten. Neben seinen 390 PS, die ihn in 4,9 Sekunden von 0 auf 100 km/h beschleunigen, bietet er außerdem großen Platzkomfort für Mitfahrer und Gepäck und überzeugt durch bekannte Designelemente der Mercedes-AMG SUV-Familie.

„Der Mercedes-AMG GLC 43 4MATIC hat beim CHIO Weltpremiere – das ist kein Zufall, denn wer die Performance eines solchen Sportevents liebt, begeistert sich auch für automobile Höchstleistungen“, so Dr. Carsten Oder. „Der Tag, der mit der Premiere unseres jüngsten GLC Modells begann, endet wieder bei Mercedes – mit der Siegesfeier für das Team aus Schweden in der Mercedes-Benz Lounge.“

Viele weitere Modelle von Mercedes-Benz können während des gesamten Zeitraums beim CHIO Aachen erlebt und bei Probefahrten getestet werden.

Quelle: Daimler AG