Mercedes-Benz hat zusammen mit Matchbox den Mercedes-Benz der Rennfahrerin Ewy Rosqvist in ein Spielzeugauto verwandelt. Das Ziel? Junge Mädchen begeistern und vor allem daran erinnern, dass sie keine Grenzen haben. Im Jahre 1962 war Ewy Rosqvist die erste Frau, die eine Langstreckenrallye gewann. Das war beim argentinischen Touring Car Grand Prix.

In dem aktuellen Clip von Mercedes-Benz wurden einige Mädchen aus der ersten Klasse gebeten, sich ein Spielzeug auszusuchen. Stereotypisch wurden Einhorn, Puppe und die Ballerina ausgewählt. Ein schönes Kleid, schöne Haare das hat die Mädchen begeistert. Doch warum haben sich die Mädchen nicht für das Auto entschieden? “Ich glaube, das ist ein Spielzeug für Jungs, denn Jungs lieben Autos.”, “Es ist Jungsspielzeug!” oder aber auch “Ich würde das Auto nicht wählen, weil ich ein Mädchen bin.” waren die Antworten.

Ewy Rosqvist als Vorbild!

Im Video sehen wir dann wie die Mädchen auf die Geschichte von Ewy Rosqvist reagieren. Die erste Frau die beim Rennen “für die härtesten Männer der Welt” gewann und daraus lernten dann auch die Protagonisten im aktuellen Mercedes-Benz Clip ihre Lektion: Man kann alles schaffen, es gibt keine Grenzen.

Die im Jahre 1929 geborene Ewy Rosqvist ist eine schwedische Rallyefahrerin und Markenbotschafterin von Mercedes-Benz-Classic. Ihre Motorsportkarriere beendete Ewy zwei Jahre nach ihrem größten Erfolg. Damals fuhr sie übrigens zusammen mit Ursula Wirth auf einem Mercedes-Benz 220 SE (W 111).

Das dynamische Damen-Duo konnten damals alle sechs Etappen des insgesamt 4.624 Kilometer langen Rennens mit Bestzeit für sich entscheiden. Die beiden gewannen nicht nur das Rennen, sondern erhöhten auch die Durchschnittsgeschwindigkeit um mehr als 5 km/h auf 126,872 km/h.

Foto und Video: © Daimler 2019