In der letzten Woche hatten wir ja hier in der MB Passion TV Kategorie das Goodwood Festival of Speed zelebriert. Heute müssen wir noch einen Nachschlag servieren, denn den 1992er Mercedes-Benz 190 E DTM können wir euch einfach nicht vorenthalten. Leider hat es bei seinem Hill-Climb geregnet, aber hört euch mal den Sound an, da bekommt man doch eine Gänsehaut, oder?

1992er Mercedes-Benz 190 E DTM

Der Mercedes-Benz 190 E 2.5-16 Evolution II fuhr damals von 1990 bis 1993 in der Deutschen Tourenwagen-Meisterschaft DTM. Mit diesem Rennsport-Tourenwagen der Gruppe A gewann Klaus Ludwig im Jahre 1992 den ersten DTM-Titel für Mercedes-Benz und ohne die DTM hätten wir auch gar keinen “Evo II” bekommen, denn laut dem Reglement mussten die DTM-Tourenwagen von einem Serienfahrzeug abgeleitet sein. Aus dem Grund entstand damals der “Evo II” als Straßenfahrzeug.

Übrigens streng limitiert auf 502 Stück. Bei der Rennversion für die DTM wurde das Fahrzeug noch einmal nachgeschärft. Zum Schutz des Fahrers wurde das Fahrzeug mit einem Überrollkäfig ausgestattet. Der Spoiler, die Motorhaube und auch der Kofferraumdeckel bestehen aus Kevlar bei der DTM Version. So wurde damals aus dem “Baby-Benz” ein reinrassiger Tourenwagen – und sorgte nicht nur für Rekorde auf den Rennstrecken, sondern kurbelte auch den Absatz an. Schließlich wissen wir ja inzwischen alle: Jeder lobt, was Nürburgring erprobt. Der “Evo II” gab 1990 sein Debüt auf der legendären Nordschleife.

Der 1992er Mercedes-Benz 190 E DTM hat einen 4-Zylinder Benziner mit 2488 cm³ Hubraum unter der Haube. Der hochdrehende Sauger erreicht seine Höchstleistung von 274 kW bei 9.500 U/min. Die Höchstgeschwindigkeit von 300 km/h hat er beim Hill Climb natürlich nicht erreicht.

Foto & Video: © Goodwood Road & Racing 2019