Beim Großen Preis von Kanada konnte sich Lewis Hamilton im Mercedes-Silberpfeil den Sieg sichern.

Der Sieg von Hamilton ist für Ferrari Pilot Sebastian Vettel doppelt bitter, nachdem der Heppenheimer zuvor aufgrund eines Fahrfehles von der Strecke abkam und Hamilton daraufhin behinderte. Da Hamilton hier ausweichen musste, kassierte der Ferrari Pilot eine Fünf-Sekundenstrafe.

Für den Mercedes-Piloten Hamilton stellte sich dies am Ende als Rennentscheidend heraus, zumal es für den Silberpfeil-Piloten für den Sieg reichte, als zweiter Wagen über die Ziellinie zu gehen – sofern unter 5 Sekunden Abstand. Und genau so kam es auch: Hamilton kam als zweiter ins Ziel und gewann das Rennen effektiv – vor den Ferrari Piloten Vettel (+3.658) und Leclerc (+4.696 Sekunden).

Lewis Hamilton: “Das ist absolut nicht die Art und Weise, wie ich gewinnen wollte”. Für Toto Wolff ist die Strafe für den Ferrari Piloten korrekt : “Es gibt eine Regelung, wenn man von der Strecke abkommt, das man danach eine Wagenbreite Platz lässt – das war hier nicht der Fall.“.

Hinter den Top 3 Piloten beim Rennen in Montreal kam der zweite Mercedes-Pilot Valtteri Bottas auf Platz 4 (+51.043) – wobei der Finne parallel die schnellste Rennrunde fuhr. Dahinter M. Verstappen im Red Bull (+57.655) sowie die beiden Renault Piloten D. Ricciardo und N. Hülkenberg. Die Top 10 komplettierten P. Gasly im Red Bull, L. Stroll im Racing Pooint sowie D. Kwjat im Toro Rosso.

Weitere Platzierungen im Überblick:

11. C. Sainz McLaren + 1 Rnd.
12. S. Perez Racing Point + 1 Rnd.
13. A. Giovinazzi Alfa Romeo + 1 Rnd.
14 R. Grosjean Haas + 1 Rnd.
15. K. Räikkönen Alfa Romeo + 1 Rnd.
16. G. Russell Williams + 1 Rnd.
17. K. Magnussen Haas + 1 Rnd.
18. R. Kubica Williams + 1 Rnd.
19. A. Albon Toro Rosso +12 Rnd.
20. L. Norris McLaren +62 Rnd.

 

Bilder: Daimler AG