Wie die Fachzeitschrift “Automotive News” meldet, hat man bei der Daimler AG entschieden, den Mercedes-Maybach GLS exklusiv in seinem Werk in Tuscaloosa (Alabama, USA) zu produzieren. Die Vorstellung des luxuriösen SUVs soll demnach noch 2019 erfolgen, während der Verkaufsstart im Jahr 2020 vorgesehen ist.

Mercedes-Maybach: teuerstes SUV-Modell aus US-Produktion

Mit einem Mercedes-Maybach GLS tritt Mercedes-Benz mit dessen Submarke u.a. den den Bentley Bentayga sowie den Rolls-Royce Cullinan an. Da sich die Luxusmodelle idR. die Architektur der normalen Modellvarianten teilen und der Absatz zwar überschaubar – aber steigend – betrachtet wird, gilt das Maybach-Modell wohl auch als “Cash-Cow”. Das Maybach Modell selbst wird danach auf der gleichen Produktionslinie, wie dem GLS oder GLE produziert. Als Hauptabnehmer des Modells ist wohl China, den USA sowie die Vereinigten Arabischen Emirate.

Mercedes-Maybach GLS kommt aus Tuscaloosa

Den Mercedes-Maybach GLS – die erste Maybach Variante des GLS-Modells – erwarten wir in verschiedenen Ausführungen ab 2020 beim Händler, dann voraussichtlich als GLS 450 4MATIC sowie als GLS 600 4MATIC. Genaue und offizielle Details müssen wir jedoch abwarten, auch was die Weltpremiere des Modells betrifft.

Bilder: Jens Walko