Heute haben wir einen Mercedes-Benz B 220 d Fahrbericht für euch. Jan Gleitsmann von Ausfahrt.TV hatte den W 247 mit dem Selbstzünder-Aggregat und der AMG Line in Bielefeld. Mit dem Testwagen fuhr er auch zum Bilster Berg in Bad Driburg und hat dort, an seiner Halle, das Review zur aktuellen B-Klasse abgedreht.

Mercedes-Benz B 220 d Fahrbericht – die technischen Daten vom Testfahrzeug:

Unter der Motorhaube vom Mercedes-Benz B 220 d steckt der OM 654q DE 20 SCR. Sprich ein 2.0 Liter Diesel-Motor mit Common-Rail Direkteinspritzung und Turboaufladung. Maximal steht hier eine Leistung von 190 PS (140 kW) zur Verfügung. der OM 654q verfügt in der Ausbaustufe über ein maximales Drehmoment von 400 Nm, welches zwischen 1.600 und 2.600 U/min an der Kurbelwelle anliegt.

Die Kraft geht zunächst über das 8G-DCT und anschließend über die Vorderräder auf die Straße. Legt man es darauf an, dann kann man mit dem Mercedes-Benz B 220 d innerhalb von 7,2 Sekunden auf Tempo 100 km/h beschleunigen. Die Höchstgeschwindigkeit ist bei 234 km/h erreicht.

Das in iridumsilber metallic lackierte Fahrzeug verfügt über die AMG-Line und dem Night-Paket. Der Basispreis für die B-Klasse liegt derzeitig bei 28.143 Euro. Mit dem Motor und dem Getriebe sind mindestens 39.264 Euro fällig. Jan hat sich seinen Testwagen einmal nachkonfiguriert und ist bei einem Preis von ca. 63.254 Euro gelandet. Dafür verfügt diese B-Klasse natürlich auch über zahlreiche Assistenzsysteme und Luxus.

Welche Assistenzsysteme hier verbaut sind? Wie Jan die Fahreigenschaften einschätzt und was er von der B-Klasse hält? Das alles und noch viel mehr erfahrt ihr in seinem Mercedes-Benz B 220 d Fahrbericht. Wie immer hat er Sprungmarken in der Videobeschreibung untergebracht, so findet ihr in seinem Video zunächst Informationen über die Leistung, dann schaut ihr euch gemeinsam das Exterieur der B-Klasse an. Anschließend geht es in den Innenraum und dort darf auch der Ablagen-Check nicht fehlen. Nach dem Test vom Infotainmentsystem geht es auf die Rücksitzbank und natürlich kommt bei diesem B-Klasse Test auch der Kofferraum nicht zu kurz. Nach dem Fahreindruck spricht Jan noch über die Assistenzsysteme und kommt dann nach knapp 40 Minuten endlich zum Fazit.