Möchte man das “Internet in the Car” nutzen, welches für einige Online-Funktionen im Fahrzeug – wie Hotspot, Internet-Radio oder Browsing im Fahrzeug -, muss zusätzliches Datenvolumen gekauft werden, welches ausschließlich beim Anbieter Vodafone zu erwerben ist. Wie, was wo ? – jetzt hier. Und ja: es gibt weder einer Alternative, noch kann man seine eigene SIM-Karte oder Mobiltelefon mit dem System dafür verbinden.

“Internet in the Car” kommt nur von Vodafone

Für den Dienst “Internet in the Car” können verschiedene Datenvolumen bei Vodafone gebucht werden, die dan für den Zeitraum von 28 Tagen zur Verfügung steht. Dafür nutzt das System die externe Fahrzeugantenne. Roamingkosten außerhalb von Deutschland fallen i.d.R. nicht an, weitere Informationen, wo der Dienst nutzbar ist, ist auf https://internetinthecar.vodafone.com zu finden.

Registrierung

Zur Nutzung des Dienstes kann die Registrierung wahlweise aus dem Mercedes me Portal heraus, oder aus dem Auto heraus vorgenommen werden. Für die Registrierung aus dem Auto heraus sind folgende Schritte notwendig:

  • Fahrzeughotspot über das Infotainment-System aktivieren
  • WLAN Netzwerk SSD und Passwort anzeigen lassen und das mobile Endgerät damit verbinden.
  • Es erfolgt eine automatische Weiterleitung auf die “Internet in the Car” Startseite des jeweiligen Lades auf dem mobilen Gerät.
  • Registrierungsseite ausfallen, bestätigen und den Instruktionen des Anbieters folgen.
  • -> daraufhin wird der Validierungsprozess gestartet.

Je nach Nutzungsland ist die Validierung mittels Kreditkarte, 3D-Secure-Kreditkarte, SMS, Face to Face oder Vido-Identifizierung möglich. In Deutschland kann mittels VideoID / Face to Face die Identität bestätigt werden.

Bei der Face to Face Validierung erfolgt die Identifizierung im nächsten Vodafone Shop. Für die Validierung des Accounts wird nach der Registrierung eine E-Mail mit weiteren Anweisungen versendet, die auch eine Liste der dafür vorgesehen Shops enthält. Im Vodafone Shop selbst wird die Validierungs-Email sowie das Ausweisdokument benötigt.

Bei der Video-Identifizierung erhält der Nutzer eine E-Mail mit einen Link zur Webseite des Partnerunternehemsn WebID, worauf der Video-Chat zu starten ist. Hierzu muss danach dem Video-Assistenten das Ausweisdokument erkennbar vorgezeigt werden. In Deutschland reicht dazu der Reisepass oder der Personalausweis.

Sobald der Dienst aktiviert ist, erfolgt eine “Willkommens-E-Mail” an den Nutzer. Nach einer einmaligen Registrierung sowie Validierung bei Vodafone kann übrigens kostenlos ein Datenvolumen von 1 GB für den Zeitraum von 28 Tagen genutzt werden.

Buchung eines neuen Datenpaketes

Nach Ablauf von 28 Tagen oder nach Verbrauch des Datenvolumens kann ein neues Paket gebucht werden. Dazu benachrichtigt Vodafone mittels E-Mail auch über den baldigen Ablauf des Paketes. Für die Buchung eines Pakets müssen folgende Schritte vorgenommen werden:

  1. Kontoverwaltung öffnen
  2. “Meine Pakete und Datennutzung” auswählen
  3. “Neues Datenpaket kaufen” wählen
  4. Bevorzugtes Paket aus der Liste der Pakete wählen
  5. Zahlungsart auswählen
  6. Paket- und Karteninformation bestätigen.

Eine Bestätigungsseite öffnet sich und die Rechnung des Paketes (parallel per E-Mail) wird angezeigt. Übrigens: Neben einem bereits aktiviertem Paket können bis zu drei weitere Datenpakete hinzugekauft werden, welche sich automatisch in eine Warteschlange einreihen und nacheinander aufbrauchbar sind.

 

Symbolbilder: Daimler AG