Red Bull Pilot Max Verstappen beendet die Siegesserie der Silberpfeile am Red Bull Ring. Der Niederländer gewinnt das Rennen in Spielberg vor Ferrari Pilot C. Leclerc (+2.724) und V. Bottas im Mercedes (+18.960). Lewis Hamilton wird in Österreich nur Fünfter (+22.805), hinter S. Vettel im Ferrari (+19.610).

Red Bull Pilot Max Verstappen sichert sich seinen sechsten Formel 1 Sieg

Max Verstappen: “Ich dachte schon nach dem Start, das Rennen ist für mich dabei. Nach dem Boxenstopp war der Speed aber da. Unglaublich.” Für Honda selbst, dessen Motor Red Bull nutzt –  ist es übrigens der erste Sieg seit Jenson Button im Jahr 2006. Für den österreichischen Rennstall hat der Sieg beim Heim-Rennen aber auch eine besondere Bedeutung.

Eine Untersuchung eines Zwischenfalls wegen einer Berührung während des Überholvorgangs zwischen M. Verstappen und C. Leclerc im Ferrari kurz vor Rennende zog für den Red Bull Piloten keine Strafe nach (FIA: “No further action!”).  “Das ist hartes Racing, ansonsten können wir auch zuhause bleiben.” so Verstappen zu einer möglichen Strafe. Der Ferrari Rennstall möchte hierzu keinen Protest mehr einlegen.

Mercedes-Silberpfeile mit technischen Problemen

L. Norris im McLaren kam auf Platz 6, vor P. Gasly im Red Bull auf Platz 7 sowie C. Sainz im McLaren. Die Top 10 komplettieren die Alfa Romeo mit K. Räikkönen und A. Giovinazzi.

Die Mercedes-Silberpfeile hatten heute eher Probleme mit der Kühlung der Motoren und hat wohl noch Nachholbedarf. Valtteri Bottas: “Wir haben das meiste rausgeholt, was ging. Da der Motor dauernd zu heiß wurde, musste ich die Temperaturen regeln und konnte nicht so fahren, wie ich wollte.

 

Weitere Platzierungen am Red Bull Ring:

11. S. Perez Racing Point +1 Runde
12. D. Ricciardo Renault +1 Runde
13. N. Hülkenberg Renault +1 Runde
14. L. Stroll Racing Point +1 Runde
15. A. Albon Toro Rosso +1 Runde
16. R. Grosjean Haas +1 Runden
17. D. Kwjat Toro Rosso +1 Runden
18. G. Russell Williams +2 Runden
19. K. Magnussen Haas +2 Runden
20. R. Kubica Williams +3 Runden

Bilder: Daimler AG