Der neue CLA Shooting Brake der Baureihe X 118 wird ab 17.06.2019 bestellbar sein – und steht am 07. September 2019 zum Händler. Alles was man wissen muss – was wichtig ist und wie sich der Shooting Brake zum CLA Coupé unterscheidet – haben wir hier zusammengestellt.

Zum Verkaufsstart am Montag steht das Modell insgesamt in neun Motorisierungen zur Verfügung: C 180 d mit 85 kW (OM608, Schalter & 7G-DCT, Euro 6d-TEMP EVAP-ISC), C 200 d mit 110 kW sowie CLA 220 d mit 140 kW (jeweils 8G-DCT, OM 654, Euro 6d-ISC).

Start-Motorisierungen des CLA Shooting Brake

Bei den Benzin-Varianten steht der CLA 180 (Schalter und 7G-DCT, Euro 6d-TEMP), CLA 200 (7G-DCT – Schalter erst ab ca. August verfügbar, Euro 6d-TEMP), sowie CLA 220 (7G-DCT, Euro 6d-temp) mit 100 / 120 bzw. 140 kW zur Verfügung (jeweils M 282). Als weitere Motorierung ist der CLA 250 bzw. CLA 250 4MATIC mit 165 kW (M260, 7G-DCT, Euro 6d-temp) bestellbar, wie auch der CLA 35 4MATIC mit 225 kW (M 260, AMG SPEEDSHIFT DCT 7G, Euro 6d-temp – Details hier). Weitere Motorisierungen folgen später, u.a auch der CLA 45 (S) 4MATIC. Preise dazu gibt es am Montag bei uns.

 

Wie auch das CLA Coupé kann auch der CLA Shooting Brake wahlweise in der Serienausstattung oder in Verbindung mit der Ausstattungslinie Progressive oder der AMG Line aufgewertet werden. Im Gegensatz zur A Klasse Kompaktlimousine (W177) hat der CLA jedoch immer eine Mehrlenker-Hinterachse als Serienausstattung.

Zur Progressive Line kann optional das Lederpaket sowie das Night Paket hinzugewählt werden, für die AMG Line das AMG Leder Paket sowie das Night Paket.

Als wesentliche Unterschiede zum CLA Coupé der Baureihe C 118 ist für den Shooting Brake optional ein Trennetz zur Gepäckraumabtrennung und Insassenschutz, eine EASY PACK Heckklappe sowie das KEYLESS GO Komfort-Paket, wie auch ein klappbarer Beifahrersitz bestellbar.

Serienausstattung – Progressive oder AMG Line im Interieur- sowie Exterieur

Die Serienausstattung umfasst u.a. eine Kühlerverkleidung mit Diamantgrill und Pins in Schwarz, silber lackierter Einzellamelle und Einleger in Chrom, 16″ Leichtmetallräder im 10 Speichen Design (vanadiumsilber lackiert) sowie für Motorisierungen über 120 kW 17″ Leichtmetallräder im 10-Speichen-Design. Am Heck erhält das Modell hier eine zweiteilige Heckschürze mit abgesetztem Unterteil in Diffusoroptik in Schwarz matt (keine sichtbaren Auspuffblenden).

Im Interieur erhält das Modell in Serie ein Multifunktions-Sportlenkrad im 3-Speichen-Design mit Touch Control Buttons links und rechts und einer Blende in schwarz. Die Vordersitze sind hier mechanisch einstellbar und mit einer Polsterung in Ledernachbildung ARTICO / Stoff Tandel in schwarz versehen.

Die Line Progressive umfasst eine Frontschürze mit Zierleiste in Chrom sowie 18″ Leichtmetallräder im Vielspeichen-Design (himalayagrau lackiert), die AMG Line die typische AMG Frontschürze mit Frontsplitter in Chrom (Kühlerverkleidung mit Diamantgrill und Pins in Chrom) sowie 18″ AMG Leichtmetallräder im 5-Doppelspeichen-Design (aerodynamisch optimiert, tremolitgrau lackiert und glanzgedreht).

Die Progressive Line erhält am Heck sichtbare Endrohrblenden und eine Heckschürze mit Zierleiste in Chrom, die AMG Line eine Heckschürze im AMG-Stile mit Zierelement in Chrom und sichtbaren Endrohrblenden. Zusätzlich ist in der AMG Ausstattung die AMG Seitenschwellerverkleidung in Wagenfarbe enthalten.

Die Progressive Line erhält im Interieur ein Multifunktions-Sportlenkrad in Leder mit schwarzen Ziernähten und einer Blende in Silberchrom und Touch Control Buttons (li+re) und Komfortsitze mit Polsterung Ledernachbildung ARTICO / Stoff Fléron in wahlweise den Varianten schwarz, schwarz / bahiabraun oder macchiatobeige / schwarz.

Die AMG Line verfügt über ein Multifunktions-Sportlenkrad in Leder Nappa im 3-Speichen Design – unten abgeflacht mit Perforation im Griffbereich – sowie Touch Control Buttons und – je nach Polsterung – roten oder schwarzen Ziernähten und einer Blende in Silberchrom, wie Sportsitze mit Polsterung in Ledernachbildung ARTICO / Mikrofaser DINAMICA schwarz mit roter Doppelziernaht und AMG Zierelement Mikrofaser DINAMICA schwarz.

In Serie ist die Fondsitzlehnen sind in Serie im Verhältnis 60/40 klappbar,  i.v.M. der Line Progressive und AMG Line im Verhältnis 40:20:40.

Business-Paket, wie in der A-Klasse

Der CLA Shooting Brake wird ab Verkaufsfreigabe auch mit einem Business-Paket mit Preisvorteil angeboten. Das Paket beinhaltet das Navigations Basis Paket, den Park Piloten sowie Sitzheizung.

MBUX mit Paketen bestellbar

In Serie erhält der CLA Shooting Brake 7 Zoll Displays (Kombi sowie Mediadisplay) mit MBUX und kann optional mit einen Touchpad sowie  der Smartphone Integration erweitert werden. Als Pakete stehen zusätzlich das Navigations Basis Paket mit Erw. Funktionen MBUX und MB Navigation und Touchpad zur Verfügung, oder das Display Paket mit 10,25″ Displays und Touchpad.  Die High-End-Ausstattung ist mittels Navigations Premium Paket mit 10,25″ Displays, Erw. Funktionen MBUX und MB Navigation sowie Touchpad und Verkehrszeichen.-Assistent bestellbar (nun ohne Augmented Reality Funktion – jedoch einzeln bestellbar). Die Smartphone-Integration kann zu jeden Paket hinzubestellt werden.

Der neue CLA ist optional auch mit der Vorrüstung für Car Sharing erhältlich.

Verfügbarkeit an Lackierungen

Zum Verkaufsstart sind für den CLA Shooting Brake vier Uni-Lackierungen (Polarweiß, Jupiterrot, Sonnengelb sowie Nachtschwarz) sowie 2 Metallic-Lackierungen (Mountaingrau metallic sowie kosmosschwarz metallic) erhältlich. Als Designo-Lack steht der bekannte Mountaingrau magno Lack zur Verfügung. Ab September folgen die Metallic-Lackierungen Mojavesilber sowie digitalweiß, ab Dezember 2019 dann denimblau und iridiumsilber.

Felgenportfolio für Radsätze bis maximal 19 Zoll

Für den CLA Shooting Brake sind Radsätze von 16 bis 19 Zoll erhältlich. Spezielle AERO-Felgen (3 Varianten) sind nur in 18 Zoll erhältlich. Alle Felgen – auch die zur Verfügung stehenden AMG Line Felgen – sind aber nun auch mit den anderen Ausstattungslinien kombinierbar.

Zunahme an den Abmessungen

Gegenüber dem Vorgänger hat die neue Shooting Brake Variante bei den Maßen deutlich zugenommen – sowohl bei der Länge, wie auch bei der Breite und Höhe. So ist das neue Modell 1.442 mm hoch – ggf. dem Vorgänger mit 1.435 mm – sowie 4.688 mm lang zu 4.640 mm davor. Die Fahrzeugbreite ist von 1.777 auf 1.830 mm angewachsen. Die Spurbreite vorne ist um 63 mm gestiegen, am Heck um 55 mm – der Radstand ist nun 30 mm größer als zuvor. Der Kofferraum fasst nun 4 Liter mehr Volumen, die Kofferraumöffnung umfasst nun 236 zusätzliche mm ggf. zum Vorgänger.

Beim Exterieur sind ab Werk nun serienmäßige 16 Zoll Leichtmetallfelgen verbaut, wobei optional ab Werk nun sogar 19 Zoll Felgensätze mitbestellt werden können.

Edition 1 zum Verkaufsstart

Ab Verkaufsstart steht der CLA Shooting Brake auch als exklusives EDITION 1 Modell (basierend auf dem Exterieur der AMG Line) zur Verfügung. Das Sondermodell ist für 12 Monate bestellbar und umfasst u.a. die AMG Line mit Frontsplitter in Edition orange sowie Heckschürze mit Zierelement in Edition orange, Sportsitze mit Kontrastziernähten in Edition orange sowie 19″ AMG Leichtmetallräder mit Felgenhorn Edition orange. Zusätzlich beinhaltet das Modell die Ambientebeleuchtung mit 64 Farben sowie LED High Performance Scheinwerfer.

Symbolbilder: Daimler AG