Unser Freund André vom Bauforum24 war mal wieder unterwegs, – dieses Mal war er mit dem Unimog U 5023 auf einer Mercedes-Teststrecke und hat ein unterhaltsames aber auch informatives Video mitgebracht. Wir wünschen viel Spaß mit dem Universal-Motor-Gerät, das ist nämlich das Akronym für Unimog!

Unimog U 5023 im Gelände!

Gefahren ist André zusammen mit Klaus von Mercedes-Benz den U 5023 und mit dem ging es direkt in den Härtetest. Unbestritten: Wo andere Geländewagen den Geist aufgeben, lächelt der Unimog-Fahrer nur Müde. Wusstet ihr, dass der Unimog rein theoretisch über acht Rückwärtsgänge verfügt? Rein theoretisch könnte man mit dem Unimog auch 110 km/h schnell fahren! Rückwärts! Das macht man natürlich nicht, das wäre auch lebensgefährlich. Aus dem Grund sind die Rückwärtsgänge sieben und acht auch gesperrt.

Unimog U 5023 im Gelände!

Unimog U 5023 im Gelände!

Technische Daten vom Unimog U 5023:

Unter der Haube vom Unimog U 5023 steckt der OM 934 LA. Der 4-Zylinder Diesel verfügt über eine Leistung von 231 PS. Der Hubraum wird mit genau 5,132 Liter angegeben. Wichtiger ist da schon das Drehmoment von 900 Nm welches bereits ab 1.400 U/Min an der Kurbelwelle anliegt. Der U 5023 verfügt über Schubrohrgeführte Portalachsen mit Schraubenfedern. Der Böschungswinkel vorne liegt bei 43°, hinten bei 41°. Die Wattiefe liegt serienmäßig bei 80 cm und optional bei 1,2 Meter. Die Höchstgeschwindigkeit liegt bei exakt 89 km/h. 160 bzw. 240 Liter Kraftstoff kann man im U 5023 mitführen und der Ad-Blue Tank fasst 18 Liter.

Die von André und Klaus gefahrene Doppelkabine vom U 5023 ist sechs Meter lang und ohne Außenspiegel 2,48 Meter breit. Der Wendekreis wird mit 16,4 Meter angegeben.
Doch im Video selbst seht ihr wie der Unimog 5023 sich im Gelände schlägt, ihr erfahrt auch warum es einen Warnton gibt wenn man die Vorderachse sperrt und ihr seht wie das Fahrzeug sich “ganz locker” den Berg hinauf zieht.

Ein fantastisches Video, sicherlich nicht nur für Unimog-Fans! Wir wünschen gute Unterhaltung und hätten gerne etwas von der Gelassenheit von Klaus, der auf dem Beifahrersitz scheinbar ganz genau wusste, dass André den Unimog nicht in seine Grenzen weisen kann.