Jazzelle Zanaughtti (@UglyWorldWide) startete mit einem interaktiven Event in Oslo die neue ‘How to’ Fashion Story von Mercedes-Benz. Nach Talks über E-Mobilität und Testfahrten mit dem Mercedes-Benz EQC – dem ersten rein elektrischen Fahrzeug von Mercedes-Benz – konnten die Gäste miterleben, wie Jazzelle mit ihrem besonderen Stil und ihrer Energie das Voguing erlernte. Für ‘How To’machte Mercedes-Benz diese einzigartige Erfahrung möglich und erfüllte damit den Wunsch des Models, diese dynamische Tanzform richtig zu lernen.

Dank der für die Renaissance des Voguing maßgeblichen Künstler wie Kiddy Smile und Brooke Candy ist diese Tanzform populärer denn je. Das häufig bei Ballveranstaltungen aufgeführte Tanzspektakel animiert das Publikum zum Mitmachen, sodass die Grenze zwischen Künstler und Zuschauer verschwindet.

Mithilfe des Voguing-Experten Jay Jay Revlon erlernte Jazzelle die korrekte Ausführung des Tanzes, bevor das progressive Model ihre neu erworbenen Fähigkeiten mit den Gästen teilte. Den Teams von maximal 15 Personen tanzte sie Voguing zuerst vor und gab ihnen anschließend eine individuelle Einführung. Das Ziel für die Gäste bestand darin, die Kunstform und ihre Geschichte besser zu verstehen, damit auch sie lernen können, sich tänzerisch auszudrücken.

Dieses einzigartige Erlebnis gipfelte in einer Aufführung der Teams auf einer elektrischen Tanzfläche, auf der sie einzeln oder paarweise ihr Können im Voguing zeigten und ihre Individualität auslebten. Die durch die Performance der Gruppe erzeugte Energie brachte die Lichter der Tanzfläche zum Leuchten und demonstrierte so die elektrische Ästhetik des EQC.

Jazzelle und der ausgestellte EQC wurden vom New Yorker Modedesigner Christian Cowan gestylt, der vor Ort Jazzelle im Hinblick auf die stilistischen Elemente eines Vogue-Balls beriet. Mercedes-Benz und Jazzelle unterstützten auch Designer des Mercedes-Benz Fashion Talents Programms. So wurden an diesem Tag Kreationen von Amesh Wijesekera und William Fan getragen.

“Etwas Neues zu lernen kann einem unheimlich erscheinen, aber am Ende ist es ein befreiendes Erlebnis – ganz besonders wenn es bedeutet, für andere zu performen! Jay Jay ist ein großartiger Lehrer und dank seiner positiven Energie fiel es mir leicht, mein Bestes zu geben. Voguing ist deutlich anstrengender als ich es mir vorgestellt hatte, aber Jay Jay, Christian und Donté an meiner Seite zu haben war super motivierend. Die Angst zu überwinden und erste Erfolge mit einer neuen Fertigkeit zu erleben ist ein ganz besonderes Gefühl, und ich hatte den Eindruck, mein Potenzial sei grenzenlos. Die eigene Komfortzone zu verlassen ist sicher einer der besten Wege, sich als Person weiterzuentwickeln, wenn nicht sogar der einzige!”

Weiterentwicklung gehört zur Mercedes-Benz DNA und ist tief im EQC, der im Herbst auf den Markt kommt, verwurzelt. Als Innovationsführer weist Mercedes-Benz mit Elektrofahrzeugen den Weg in die Zukunft saubererer Mobilität und zeigt die Grundwerte mit der ‘How To’ Story auf: das Streben nach Selbstverbesserung und die Neugier auf Veränderung.

Bettina Haussmann, Head of Branded Entertainment bei Mercedes-Benz Cars, zu Jazzelles ‘How To’ Reise nach Oslo: “Wir freuen uns, dass Jazzelle hier bei uns im EQC-Testfahrtcamp ist und ihre Energie in das Erlernen einer neuen Fähigkeit einbringt. Der Vogue-Ball ist ein Meilenstein für Mercedes-Benz, da die ‘How To’ Kooperationen die Kreativität vorantreiben und zeigen, wie durch unkonventionelles Denken eine Magie entsteht.”

Das nächste Kapitel der ‘How To’ Story wird von Lena Waithe erzählt, die bei einem exklusiven Event in London im Juni 2019 während der London Fashion Week Men’s bei Branchenkoryphäen im Bereich des Upcycling in die Lehre geht.

Jazzelle Zanaughtti

Sie lief für Rihannas Savage x Fenty Modelinie auf dem Catwalk, zierte die Titelseiten der Magazine Interview und i-D und war in Nike Werbekampagnen sowie Vogue Editorials präsent. Trotzdem ist Jazzelle Zanaughtti weit mehr als ein Model. Auf ihrem Instagram Account @UglyWorldWide stellt die in Detroit geborene 23-Jährige mit Bildern ihres coolen, androgynen Looks traditionelle Schönheitsideale in Frage und ermutigt andere, es ihr gleich zu tun. Das Feedback ihrer über 500.000 Follower zeigt, dass sie mit ihrer Botschaft den richtigen Ton trifft. Das gilt besonders, seitdem sie mit dem Modefotografen Nick Knight zusammenarbeitet, der 2016 zufällig auf ihren Account kam und für den sie seither als Muse fungiert.

Über How To

How To ist das neueste Kapitel der #mbcollective Fashion Story von Mercedes-Benz, die sich den Nachwuchstalenten der Modebranche verschrieben hat und Menschen aus verschiedenen kreativen Bereichen vereint, um wegweisende Ideen zu entwickeln. Im Jahr 2019 können dank dieser Plattform führende Kreative aus allen Teilen der Welt einen Tag lang unter Führung von Experten eine neue Fähigkeit erlernen und anschließend zeigen, wie diese funktioniert. Die eigene Komfortzone zu verlassen, ist nie leicht. Bei ihrer Weiterentwicklung werden die Teilnehmer durch ihre Erfahrungen mit Stärke, Charakter und Entschlossenheit motivieren und inspirieren sowie Stereotype überwinden. Zu den #mbcollective Protagonisten 2019 gehören Vordenker aus Film, Musik und Mode. So nehmen neben Zanaughtti auch die Drehbuchautorin Lena Waithe, die Sängerin Rina Sawayama und der Designer Samuel Ross teil. Alle Interessierten sind zur Teilnahme an einer Masterclass eingeladen, in der sie ihr kreatives Potenzial steigern und sich selbst verbessern können.

Die How To Fashion Story geht Hand in Hand mit der Entwicklung von Mercedes-Benz von einem reinen Automobilunternehmen zu einem Anbieter von Mobilitätslösungen, der vielschichtige Konzepte für Carsharing, Ride-Hailing, Parken, Laden und multimodalen Transport bereitstellt. Im Zusammenspiel von zukunftsweisender Technologie und Ingenieurskunst arbeitet Mercedes-Benz daran, den Verkehr in Ballungsräumen zu verringern und den Schadstoffausstoß zu minimieren.

Bei Mercedes-Benz geht es heute um mehr als nur um Autos. Es geht um konsequente Innovation, die Bedürfnisse der Menschen zu erkennen und Lösungen zu finden sowie zu verstehen, wie Mobilität im ganzheitlichen Sinne verbessert werden kann.

10 Jahre Mercedes-Benz Fashion-Talente

2009 gründete Mercedes-Benz das konzerneigene Programm “Mercedes-Benz Fashion Talents” zur Nachwuchsförderung in der Mode. Ziel war es, Designtalenten den Weg in die Branche auch außerhalb ihrer Heimatmärkte zu ebnen und sie bei ihrer internationalen Karriere zu unterstützen. In den vergangenen zehn Jahren hat der Automobilhersteller im Rahmen der Mercedes-Benz Fashion Talents mehr als 90 aufstrebenden Designern eine Show auf rund 30 Plattformen weltweit ermöglicht, darunter Mailand, London, Prag, Istanbul und Berlin. Das Programm wächst kontinuierlich und wird laufend durch neue Initiativen und Kooperationen erweitert. Die Übersicht über das Engagement wird jährlich angepasst.

24 Jahre Mercedes-Benz Fashion-Aktivitäten

Mercedes-Benz hat sich seit 24 Jahren als wichtiger Akteur in der Fashionindustrie und Titelsponsor von ausgesuchten Modewochen und -events weltweit etabliert. Die Marke ist aktuell auf rund 80 Modeveranstaltungen in über 40 Ländern aktiv, darunter auf den Mercedes-Benz Fashion Weeks, die unter anderem in Sydney, Mexico City, Madrid, Tiflis und Berlin stattfinden sowie auf dem renommierten International Festival of Fashion, Photography and Fashion Accessories in Hyères. Darüber hinaus ist Mercedes-Benz seit 2017 Mitglied des Fashion Council Germany (FCG) und seit 2018 Mitglied im German Fashion Designers Federation e.V. (GFDF). Die Übersicht über das Engagement wird jährlich angepasst.

Quelle: Daimler AG