Autofahren in Island? Unser Wallpaper der Woche lässt uns davon träumen.

Der in Diamond White Bright lackierte Mercedes-Benz Marco Polo passt doch wahrlich perfekt in die Kulisse der Insel Island, oder? André Josselin war vor knapp einem Jahr mit dem Marco Polo auf der Insel und heute ist es unser Mercedes-Benz Wallpaper der Woche.

Fragt man André Josselin, was Fotos für ihn bedeuten, dann würde er wie folgt antworten:

“Bilder sind für mich wie Musik, man muss sie fühlen und speichern. Sie sind mein Ruf nach Freiheit. Ich bin immer lieber da, wo ich (gerade) nicht bin.”

…und wir wären nun auch sehr gerne mit dem Auto in Island unterwegs und haben daher neben dem Wallpaper der Woche euch ein paar Infos über die Insel zusammengefasst.

Autofahren in Island? Wir haben ein paar Tipps für euch:

Wer in Island mit dem Auto fährt, muss stehts das Licht eingeschaltet haben. Mit dem PKW fährt man in der Stadt 50 (bzw. 30) km/h und über das Land mit 80 oder 90 km/h. Geschwindigkeitsübertretungen werden empfindlich bestraft, so auch der Verstoß gegen die Gurtpflicht. Ampeln gibt es eher weniger, dafür gibt es mehr Kreisverkehre. Bei mehrspurigen Kreisverkehren haben diejenigen die innen fahren Vorfahrt.

Es gibt in Island noch Schotter- und Geröllpisten, aber man darf die Pfade nicht verlassen. Besonderheit: In Island findet man sogar Flüsse, die man mit einem geeigneten Geländewagen durchqueren kann. Hierbei muss man auf die Wattiefe achten, also ist das keine Aufgabe für einen Marco Polo.

Wer Island erkunden möchte, sollte sich vorher über die Verkehrshinweise informieren, denn in dem Land gibt es andere Schilder. So gibt es Wege die ausschließlich mit Höherlegung und Allradantrieb befahrbar sind. Auch vor Wegen mit extrem rauher Piste wird in Island gewarnt.

In Island gibt es viele Schafe. Diese sind und bleiben unberechenbar, deswegen sollte man immer die Augen offen halten. Damit man stets bei der Sache ist, gilt ein Alkoholeverbot hinterm Lenkrad. Wer mit 0,5 Promille erwischt wird, der gibt den Führerschein ab und die Bußgelder fangen ab ca. 465 Euro an.

Vulkane, Geysire, Thermalquellen und Lavafelder. Island ist klein, wunderschön und gilt als friedlichstes Land der Erde. Es gibt in Island mehr Papageitaucher und Schafe als Einwohner, denn auf der Insel leben gerade einmal 330.000 Menschen und aufgrund des Golfstroms kann sich das Wetter auf Island innerhalb von wenigen Minuten ändern.

So, und nun dürft ihr auch vom Autofahren in Island träumen:

Autofahren in Island - Mit dem Marco Polo geht es auch!

Autofahren in Island – Mit dem Marco Polo geht es auch!

Leider haben wir dieses Foto nicht in verschiedenen Auflösungen zur Verfügung.

Foto: © André Josselin | #MBSocialCar | Pin1248

Kontaktmöglichkeiten vom Fotografen André Josselin : Webseite