Wilko Stark, derzeit Bereichsvorstand Mercedes-Benz Cars Einkauf und Lieferantenqualität, hat dem zukünftigen Vorstandsvorsitzenden der Daimler AG und Mercedes-Benz AG Ola Källenius mitgeteilt, dass er kein Vorstandsmandat Einkauf und Lieferantenqualität in der zukünftigen Mercedes-Benz AG anstrebt. Der Aufsichtsrat hatte Ende März Kandidatinnen und Kandidaten für die zukünftigen Besetzungen der Vorstände der Mercedes-Benz AG, Daimler Truck AG und Daimler Mobility AG vorgeschlagen.

„Die Entscheidung ist mir nicht leicht gefallen, aber ich strebe in meinem zukünftigen Werdegang eine technisch orientiertere und gesamtunternehmerische Funktion an. Die vor uns liegenden fundamentalen Veränderungen der Automobilindustrie erfordern aber jetzt in der gesamten Unternehmensführung eine langfristige Kontinuität. Ich wünsche der zukünftigen Mercedes-Benz AG viel Erfolg”, begründete Wilko Stark seine Entscheidung.

Die Neubesetzung der Leitung des Bereiches Mercedes-Benz Cars Einkauf und Lieferantenqualität wird baldmöglichst erfolgen. Daimler verfügt über eine Vielzahl von hervorragenden Kandidatinnen und Kandidaten mit entsprechender Qualifikation.

„Wir danken Wilko Stark für seine erfolgreiche Arbeit in den letzten Jahren in den Funktionen Leiter Einkauf und Lieferantenqualität, Leiter CASE und Produktgruppe Elektrofahrzeuge sowie Leiter Konzernstrategie und Produktplanung und respektieren seine persönliche Entscheidung“, sagte Ola Källenius.

Quelle: Daimler AG