In diesem Jahr feiert Mercedes-Benz das Jubiläum „125 Jahre Motorsport“ – ein perfekter Anlass, einen gediegenen Mercedes-Benz 280 S (W 108) von 1969 in insgesamt zwölf Youtube-Filmen zu einem zornigen Rallyerenner umzubauen. Frei nach dem Vorbild des legendären roten Mercedes-Benz 300 SEL 6.8 AMG, der berühmten Vollgas-Ikone, mit der sich AMG im Jahr 1971 in Spa-Francorchamps den Klassensieg und den zweiten Gesamtplatz sicherte.

Erstmals öffnen sich Türen zu einem Ort, an dem sonst kein werksfremdes Publikum zugelassen ist: zur Werkstatt. Mit einem Umbau zum Rallyeauto statt einer klassischen Restaurierung will das Team von Mercedes-Benz Classic und dem Fahrzeughandel ALL TIME STARS eine junge Zielgruppe stärker für das Thema Oldtimer begeistern. Und das in der Machart ganz getreu dem Motto: nachmachen erwünscht. Denn wer selbst an alten Autos schraubt, der weiß, dass dabei niemals alles wie geplant läuft. Genau darum geht es bei dem „Projekt Retro Rallye“: Das echte (Schrauber-)Leben zu zeigen, mit allen Verzögerungen und Überraschungen, die jeder Klassik-Fan kennt.

Unterstützung beim Schrauben bekommen die Oldtimerexperten aus Stuttgart dabei von Car Throttle, einer der größten Online-Communitys rund um das Thema Auto. Moderator und Schlüsselfigur Alex Kersten legt zusammen mit den Mercedes-Benz Mechanikern Karl-Heinz Mayer und Marcel Genkinger Hand an den Mercedes-Benz 280 S von 1969, einen in Ehren ergrauten Vorgänger der heutigen S-Klasse. Der Umbau in ein zorniges Rallyefahrzeug erfolgt beim Mercedes-Benz ClassicPartner Autohaus Wilhelm Jesinger KG in Esslingen – und zwar, ganz wichtig, ohne den Klassiker dabei zu ruinieren. Alle Modifikationen sind zeitgenössisch, vom TÜV abgenommen und lassen sich jederzeit spurlos wieder rückrüsten.

Das mediale Gesamtkonzept ist umfangreich und in seiner Form bisher einzigartig:

  • Seit dem 1. März 2019 erscheinen jeden Freitag um 18:00 Uhr zwei Episoden, insgesamt werden es zwölf sein. Eine auf dem Youtube-Kanal von Car Throttle (https://www.youtube.com/CarThrottle) und eine ergänzende „Behind the Build“-Folge auf dem Kanal von Mercedes-Benz (https://www.youtube.com/MercedesBenzTV). Am 5. April 2019 gehen die letzten beiden Folgen online.
  • Die Youtube-Playlist mit allen bisher veröffentlichten Episoden: http://mb4.me/PRR-YT.
  • Ausstellung des fertigen Rallyefahrzeugs bis zum 7. April 2019 im Foyer des Mercedes-Benz Museums.
  • Das Fahrzeug wird bei ALL TIME STARS – dem eigenen Fahrzeughandel von Mercedes-Benz Classic – nach der letzten Episode zum Kauf angeboten: http://www.mercedes-benz.com/alltimestars.
  • Unterstützung des Umbaus durch die fachkundigen Mechaniker des Mercedes-Benz ClassicPartner Autohauses Wilhelm Jesinger KG in Esslingen sowie den Experten für Sportfahrwerke H&R und Rennsportkäfige bodytec.
  • Teilnahme an der Rallye AvD-Histo-Monte 2019.

Alex berichtet augenzwinkernd vom Kennenlernen der Limousine und überprüft das Fahrzeug nach den Qualitätskriterien von ALL TIME STARS. Ursprünglich geht es während der ersten acht Folgen um den Umbau, und das unter Zeitdruck – die AvD-Histo-Monte 2019 steht vor der Tür. Aber, wie das in der Realität so ist: Schrauben, die seit 50 Jahren die Riemenscheibe auf der Kurbelwelle halten, bewegen sich nicht, nur weil das Drehbuch das so möchte. Ein Startproblem entpuppt sich nach stundenlanger Suche als versteckter Kabelbruch. Über den Einbau eines neuen H&R-Fahrwerks und einer bodytec-Sicherheitszelle bis zu Problemen beim Abdichten der Hinterachse wirft das Team irgendwann das Skript über den Haufen und entschließt sich, mutig die ungeschönte Wahrheit zu filmen und zu zeigen. Es werden keine Probleme oder Schwierigkeiten herausgekürzt.

So sieht der echte Alltag in der Werkstatt aus. Gerade wegen der Fehler und Verzögerungen sind das Herzblut und die Kreativität aller Beteiligten mitreißend. Dank dieser sehr realitätsnahen Dokumentation bekommen die Zuschauer eine ehrliche Anleitung an die Hand, die detailliert den Nachbau eines solchen Fahrzeugs ermöglicht. Die Teilelisten werden jede Woche online veröffentlicht und erweitert.

Und wir können ein wenig spoilern: Das perfekte Zusammenspiel im Team war erfolgreich! In den Folgen neun und zehn wird der fertige Rennwagen auf Herz und Nieren getestet, um während der letzten beiden Folgen von Alex schonungslos über die Etappen der AvD-Histo-Monte 2019 getrieben zu werden. Das Projekt ist in seiner ungeschminkten Ehrlichkeit das erste seiner Art, und der Umbau dieses bezahlbaren Klassikers zu einem rauen Rallyefahrzeug begeistert junge Schrauber und Enthusiasten gleichermaßen.

Die Beteiligten

Das Mercedes-Benz Museum (www.mercedes-benz.com/museum) in Stuttgart lässt seine Geschichte und Geschichten zum Zusammenhang von Technik und Alltag, von Zeitgeschichte und populärer Kultur lebendig werden. Mehr als 160 Fahrzeuge aller Art sind dabei die Hauptdarsteller in einem architektonisch einzigartigen Gebäude. Sie bilden das Herzstück der Dauerausstellung in zwölf Räumen mit insgesamt 16.500 Quadratmetern Fläche. Entdecken lässt sich diese einzigartige Welt auf zwei Rundgängen, die den Erzählsträngen „ Mythos“ und „Collection“ folgen. Das Mercedes-Benz Museum ist täglich von Dienstag bis Sonntag von 9 bis 18 Uhr geöffnet. Aktuelle Informationen gibt es unter der Telefonnummer 0711 17-30000 oder online.

ALL TIME STARS (https://www.mercedes-benz.com/alltimestars) bietet Klassiker mit Stern direkt von Mercedes-Benz Classic. Angefangen beim legendären 300 SL „Flügeltürer“ (W 198) über Heckflosse und S-Klasse der Baureihe W 116 bis hin zum W 124. Mit ALL TIME STARS werden diese Träume wahr.

Autohaus Wilhelm Jesinger KG (https://www.jesinger.mercedes-benz.de/): Der Mercedes-Benz ClassicPartner in Esslingen ist seit 1922 rund um die Uhr im Dienste des Sterns im Einsatz. Als kompetenter Partner für die Sparten Pkw, Transporter und Lkw kümmert sich auch ein großer Teil der über 130 Mitarbeiter um die geliebten Klassiker der Kundschaft.

Car Throttle (https://www.carthrottle.com/): Die Online-Plattform wurde im Jahr 2009 von Adnan Ebrahim gegründet, weil er im Internet keine Foren gefunden hatte, die seine Passion für Automobile bedienten. Jeden Monat erreicht das Unternehmen in London und New York über 200 Millionen Autobegeisterte weltweit, die „CTzens“ genannt werden. Junge, engagierte Enthusiasten, die mit Passion das Thema Automobil in allen seinen Facetten leben und mitgestalten.

H&R Spezialfedern GmbH & Co. KG (https://www.h-r.com/) transferiert Know-how aus dem internationalen Motorsport in die Entwicklung und Produktion von Federn, Stoßdämpfern, Stabilisatoren, Spurverbreiterungen sowie Sport- und Gewindefahrwerken für straßenzugelassene Fahrzeuge. Das derzeit lieferbare Sortiment umfasst Teile für mehr als 3.000 verschiedene Fahrzeugmodelle.

bodytec Fahrzeugtechnik GmbH (http://www.bodytec-gmbh.de/): Das Unternehmen wurde 1994 gegründet. Es befasst sich hauptsächlich mit Aufgabenstellungen namhafter Automobilhersteller im Bereich Motorsport und entwickelt und fertigt für sie Sicherheitszellen. Auch individuelle Lösungen für Privatkunden werden erarbeitet.

Quelle: Daimler AG