Wo auch sonst könnte Mercedes-AMG die Modellpflege eines Modells vorstellen, wenn nicht im AMG-Markt der USA ? Auf der New York International Autoshow 2019 stellt mal so die Modellpflege beider GLC 63 4MATIC+ Modelle erstmals der Öffentlichkeit vor – und wir sind vor Ort vorbei.

Die Modellpflege beider Mercedes-AMG GLC 63 4MATIC+ Modelle – als SUV und als Coupé – erhält dabei alle Überarbeitungen des normalen GLC Modells, wenn man auch im Detail auch noch etwas nachschärft. Neu ist z.B. auch, neben dem sofort auffälligen Frontscheinwerfer in LED Technik sowie den Heckleuchten und den überarbeiteten Stoßfängern u.a. auch die neue Fahrdynamikregelung AMG DYNAMICS, wie auch das Hinterachs-Sperrdifferenzial, welches in allen Modellen nun in Serie elektronisch gesteuert wird. Die Veränderungen stecken hier also mehr im Detail, als das, was man auf dem ersten Blick erkennen würde.

Exterieur-Design

Das Exterieur-Design beim GLC 63 4MATIC+ Modell zeigt weiterhin die expressive Frontpartie mit “Panamericana-Grill”, wobei die Verantwortlichen offiziell von einer “AMG spezifischen Kühlerverkleidung mit vertikalen, schwarzen Lamellen” spricht. Dabei besitzt das Modell weiterhin eine breite Frontschürze im Jet-Wing Design, kombiniert mit großen Frontsplitter. Als weitere Differenzierung zu den übrigen GLC Modellen zeigt sich durch den Verzicht auf engmaschige Gitter der Kühltechnik, was ein typisches Merkmal aus dem Motorsport ist. Zusätzlich betonen die breiteren Radlauf-Claddings vorne und hinten den kraftvolleren Auftritt. Die neuen 90-mm Doppelendrohrblenden am Heck sind nun hochglanzverchromt und trapezförmig gehalten.

Differenzierung zum S-Modell – keine Änderungen bei der Motorisierung

Als klare Differenzierung erhält das S-Modell 20-Zoll Leichtmetallräder im 5-Doppelspeichen-Design, Schwellerverkleidungen mit Einlegern in Iridiumsilber matt sowie eine Heckschürze mit Diffusorfinnen und Diffusorbrett mit Zierleiste in Iridiumsilber matt. Veränderungen bei der Motorisierung selbst gibt es hingegen nicht.

Je nach Motorisierung sind bis zu sechs Fahrprogramme verfügbar: „Glätte“, „Comfort“, „Sport“, „Sport+“, „Individual“ und „RACE“ (nur S-Modell). Die Programme sind mit der Agilitätsregelung AMG DYNAMICS verknüpft, wofür die Agilitätsfunktionen „Basic“, „Advanced“, „Pro“ und „Master“ (nur S-Modell) stehen, deren Funktionsweisen vom jeweiligen Fahrprogramm automatisch angewählt werden.

Interieur – AMG TRACK PACE verfügbar

Im Interieur zeigen sich ein 12,3 Zoll Kombiinstrument links und ein 10,25 Zoll Touchscreendisplay rechts, welches mit drei AMG spezifischen Anzeigestilen “Klassisch”, “Sportlich”, sowie “Supersport” variierbar sind. Das AMG Menü selbst bietet Zusatzinfos z.B. zu Warm-Up, Setup, G-Force, oder EingineData. Zusätzlich steht das AMG TRACK PACE zur Verfügung, welches u.a. durch das optionale Head-up Display Streckeninfos, Kurven, Bremspunkte, Deltageschwindigkeit und absolute Zeiten anzeigen kann. Zusätzlich wird die Geschwindigkeit digital sowie der aktuell eingelegte Gang angezeigt. Im manuellen “M” Modus gibt es eine Hochschaltaufforderung, die an der Formel 1 angelehnt ist. Geschaltet wird weiterhin mittels AMG SPEEDSHIFT MCT 9G Getriebe.

In der Serie ist die Instrumententafel in Ledernachbildung ARTICO schwarz mit Kontrastziernaht ausgeführt. Das normale Lenkrad ist ein unten abgeflachtes und im Griffbereich perforiertes AMG Lenkrad in Mikrofaser DINAMICA. Die S-Variante erhält ein AMG Lenkrad in Leder Nappa schwarz / Mikrofaser DINAMICA und ein AMG Wappen in den Kopfstützen vorne (bei Lederausstattung). Optional ist das Lenkrad in den Ausführungen Leder Nappa mit Zierelement in Klavierlack schwarz DINAMICA rundum oder DINAMICA mit Zierelement in Carbon hochglanz erhältlich.

Die Neuerungen der Modellpflege dabei auf einen Blick:

  • Neues Scheinwerferdesign sowie neue Heckleuchten
  • Neues, optionales 21-Zoll-Leichtmetallrad
  • Neue 90-mm-Doppel-Endrohrblenden im Trapez-Design
  • Neue Lackfarbe graphitgrau metallic
  • MBUX Infotainmentsystem mit AMG spezifischen Funktionen und Anzeigen, Touchscreendisplay, beschleunigter Sprachbedienung und optionaler Gestensteuerung
  • Neues AMG Lenkrad mit Touch Control Buttons und Lenkradtasten (serienmäßig bei S-Modell)

  • Neue Polsterung Leder magmagrau/schwarz mit gelben Kontrastziernähten
  • Elektronisch gesteuertes Hinterachs-Sperrdifferenzial bei allen Modellen serienmäßig
  • Neues AMG DYNAMIC SELECT Fahrprogramm „Glätte“
  • Fahrdynamikregelung AMG DYNAMICS mit drei beziehungsweise vier (S-Modell) Agilitätsausprägungen
  • Anhängerrangier-Assistent
  • S-Modelle serienmäßig mit AMG Driver’s Package

Mit unserem V8-Biturbomotor verfügen wir über ein wesentliches Alleinstellungsmerkmal im Wettbewerbsumfeld. Mit AMG DYNAMICS konnten wir die Fahrdynamik noch einmal nachschärfen und mit MBUX die Alltagstauglichkeit und Connectivity weiter erhöhen. Damit ist der GLC 63 ein Allrounder für jede Gelegenheit“, so vor Ort in New York auch Racer Tobias Moers, – offiziell Vorsitzender der Geschäftsführung der Mercedes-AMG GmbH.

Bilder: MBpassion.de sowie Daimler AG