Als weitere Weltpremiere auf der New York International Autoshow (NYIAS 2019) hat Mercedes-AMG den CLA 35 4MATIC mit im Gepäck, der – wie die anderen 35er Modelle auch – 306 PS aus 2 Liter Vierzylinder-Turbomotor leistet. Den Sprint auf die 100 km/h-Marke absolviert das Modell innerhalb von 4,9 Sekunden. Wir haben uns das Modell in New York angesehen.

CLA 35 4MATIC kommt auch in den USA zum Händler

Ganz ehrlich: bei der Menge von Weltpremieren, die Mercedes-Benz selbst auf die New York International Autoshow schafft, verliert man fast schon den Überblick. Das die Affalterbacher hier verstärkt in den USA mehr AMG-Modelle zeigen, war aber – im Hinblick auf den AMG-Markt in den Staaten – zu erwarten. Auf unseren kleinen Notizzettel selbst hätten wir den CLA 35 4MATIC aber beinahe vergessen, – und damit wohl eines der schönsten Bauformen aus der 306 PS-Reihe aus Affalterbach. Ein Malheur, zumal uns das Modell bereits in der normalen Variante mehr als zusagt.

306 PS / 225 kW als Einstiegsvariante in die AMG Welt

Mit den Modellen der A 35 4MATIC Limousine sowie hier nun dem CLA 35 MATIC bietet man nun auch im “unteren AMG-Segment” Einstiegsvarianten an. Eine stimmige Produktstrategie, zumal auch die Einstiegsmodelle bereits satte 306 PS / 225 kW (aus der M 260 Motorisierung) bieten. Technisch unterscheiden sich die 35er Modelle jedoch kaum, zumindest setzt man hier immer auf das gleiche Triebwerk und auf eine nahezu identische Ausstattung – wenn auch die Karosserievariante abweicht.

Technisch zum A 35 4MATIC identisch

Technisch gleicht die CLA 35 4MATIC Variante dem A 35 4MATIC als Limousine, was sowohl den Antrieb, wie auch das Fahrwerk mit der Bremsanlage betrifft (Details hier). Dabei erhält das Modell den 400 Nm starken M 260 mit 306 PS / 225 kW ebenso, wie das AMG SPEEDSHIFT DCT 7G-Doppelkupplungsgetriebe mit Race Start Funktion sowie den DYNAMIC SELECT Fahrprogrammen Glätte, Comfort, Sport, sowie Sport+. Auch das AMG DYNAMICS wird hier erneut angeboten.

Der 4MATIC Allradantrieb ist ebenso elektro-mechanisch mit einer Lamellenkupplung im Hinterachsgetriebe ausgerüstet, was sich dynamisch bis zu einem Verhältnis von 50 zu 50 Prozent auf Vorder- und Hinterachse verteilen kann. Grundsätzlich ist das Modell im Frontantriebs-Modus unterwegs.

Fahrwerk

Bei Fahrwerk setzt man ebenso auf eine McPherson Federbeinkonstruktion an der Vorderachse, wobei der Querlenker hier ebenso aus Aluminium ist. Der Vorderachsschenkel ist AMG-spezifisch und verfügt über einen verschrauben Bremssattel – die Hinterachse ist ebenso identisch und setzt auf eine 4-Lenker Variante mit einem Fahrschemel, der starr mit der Karosserie verbunden ist. Pro Hinterrad kommen hier – wie im A 35 4MATIC auch – drei Quer- und Längsträger zum Einsatz, die man sich vom A 45 4MATIC Modell ausleiht. Ebenso vom A 45 kommen die Lager sowie der Radträger.

Eine optionale adaptive Verstelldämpfung ist für den CLA 35 4MATIC ebenso erhältlich. Bei der Bremse nutzt man die Technik aus dem bewährten A 45 4MATIC Modell: an der Vorderachse kommt dazu ein neu entwickelter 4-Kolben Monoblock Festsattel mit 350 mm großen Bremsscheiben zum Einsatz, an der Hinterachse ein 1-Kolben Faustsattel mit 330 mm großen Scheiben.

Die Abgasanlage im CLA 35 4MATIC verfügt übrigens ebenso über eine automatisch gesteuerte Abgasklappe, die je nach Fahrprogramm ausgewogen bis kraftvoll klingen kann.

Der neue Mercedes-AMG CLA 35 4MATIC feiert seine Weltpremiere im Rahmen der New York International Auto Show am 16. April 2019, die Verkaufsfreigabe erfolgt am 29. April 2019, die Markteinführung beginnt im August 2019 in Westeuropa.

Bilder: MBpassion.de sowie Daimler AG