Der Bosnier Zvonimir Martinovic war in Stuttgart und hat seinen Mercedes-Benz Museum Rundgang gefilmt, geschnitten, mit Musik unterlegt und online gestellt.

Mit dem unten eingebundenen Video wollen wir euch nicht die Vorfreude nehmen, sondern euch eher dazu animieren dem Mercedes-Benz Museum in Stuttgart einen Besuch abzustatten.

Zvonimir nimmt uns quasi mit ins Museum, zeigt zunächst den Vorraum und fährt dann mit dem Fahrstuhl nach oben. Aus (fast) jedem Ausstellungsbereich zeigt er in dem knapp über zehn Minuten langen Video-Rundgang durch das Mercedes-Benz Museum seine subjektiven Highlights.

Mercedes-Benz Museum Rundgang

Mehr als 160 Fahrzeuge und weitere Exponate sind Teil der Ausstellung. Über 16.500 Quadratmeter Fläche warten auf die Besucher darauf entdeckt zu werden. Neben den Fahrzeugen gibt es zahlreiche weitere Ausstellungsstücke die Geschichten “erzählen”. Kaum ein anderer Hersteller auf der Welt hat die Möglichkeit, die komplette Geschichte des Unternehmens in nur einem Museum zu zeigen. Auch das macht Mercedes-Benz hier einzigartig.

Sonderausstellung „125 Jahre VfB Stuttgart 1893 e.V.“ im Mercedes-Benz Museum. Simulation des Museums mit rotem Brustring. Die Ausstellung läuft vom 9. September 2018 bis 2. April 2019.

Die Öffnungszeiten vom Mercedes-Benz Museum:

Das Mercedes-Benz Museum ist für Besichtigungen Dienstag bis Sonntag von 9 bis 18 Uhr geöffnet. Die Kassen schließen um 17 Uhr, allerdings empfehlen wir ausdrücklich euch Zeit zu nehmen. Es gibt zwei Rundgänge und viele weitere Möglichkeiten die Ausstellungen zu besichtigen. Eine Tageskarte kostet 10 Euro, ermäßigt zahlt man die Hälfte. Kinder unter 14 Jahre können das Mercedes-Benz Museum kostenfrei besichtigen.
Doppelhelix, Atrium, Meisterstück! Ganz oben im Museum begrüßt ein Pferd die Besucher. Anschließend kann man viele Pferdestärken bewundern vom ersten Mercedes-Benz Fahrzeug bis hin zu aktuellen Sportwagen, vom LKW bis zum Formel-1 Rennwagen. Vom Mercedes-Benz Simplex 40 PS über das Uhlenhaut-Coupé bis zum legendären Mercedes-Benz 300 SL.

Doch nicht nur die Historie von Mercedes-Benz Fahrzeugen kann man erleben, es gibt z.B. “33 Extras” versteckt. Hier erfährt der Besucher zum Beispiel kleine Geschichten über den Werkzeugkasten, die Geschichte vom Tachometer oder aber auch etwas über Straßenkarten. Die gehören ja inzwischen auch ins Museum.

So, nun wünschen wir gute Unterhaltung mit dem Mercedes-Benz Museum Rundgang von Zvonimir Martinovic: