Mercedes-AMG zeigt auf der New York International AutoShow ebenso die Modellpflege der GLC 63 4MATIC+ Modelle mit optimierter Optik, neuen Ausstattungen sowie neuen Assistentsysteme. Wir haben die Bilder und Details, bevor wir unsere Eindrücke hier direkt aus New York vor Ort übermitteln können.

GLC 63 4MATIC+ Modelle erhalten Ausstattungsumfänge der Modellpflege

Mit der Modellpflege des GLC 63 (S) 4MATIC+ Modells – als SUV oder Coupé – erhält der im Segment einzigartige 8-Zylinder SUV zahlreiche neue Ausstattungen. Optisch am auffälligsten ist klar das neue Scheinwerferdesign an der Front sowie das neue Design der Hechleuchten. Geändert hat sich aber auch das Auspuffdesign, wo man nun auf neue 90-mm-Doppel-Endrohrblenden im Trapez-Design setzt.

Neue Graphitgrau metallic Lackierung

Neben eines neuen – optionalen – 21 Zoll Leichtmetallrad und der graphitgrau metallic Lackierung erhält das MBUX Infotainmentsystem eine Überarbeitung hinsichtlihc der AMG spezifischen Funktionen und Anzeigen, wie auch ein neues optionales AMG Lenkrad mit Touch Control Bottons und Lenkradtasten (Serie für das S-Modell). Der MBUX Interieur-Assistent ist im AMG-Modell ebenso erhältlich. Im Interieur hat man nun zusätzlich die Wahl zur Polsterung in Leder magmagrau / schwarz mit gelben Kontrastziernähten.

AMG Driver´s Package für S-Modelle nun Serienumfang

Technisch ist ein elektronisch gesteuertes Hinterachs-Sperrdifferenzial nun bei allen Modellen ein Teil der Serienausstattung, während die S-Modelle nun in Serie das AMG Driver´s Package erhält. Für die AMG DYNAMIC SELECT Fahrprogramme kommt nun das Fahrprogramm “Glätte” hinzu. Neu ist auch die Fahrdynamikregelung AMG DYNAMICS mit drei bzw. beim S-Modell vier – Agilitätsausprägungen sowie der optionale Anhängerrangier-Assistent und das ENERGIZING Paket.

Keine Änderungen bei den Motorisierungen

Bei der Motorisierung hat sich in der Modellpflege keinerlei Änderung ergeben – so ist die Basis weiterhin mit einen 4 Liter V8 Bi-Turbo mit 350 kW / 476 PS ausgestattet, wie auch das S-Modell mit 375 kW / 510 PS. Der GLC 63 4MATIC+ beschleunigt so innerhalb von 4,0 Sekunden auf die 100 km/h-Marke, die S-Modelle in 3,8 Sekunden.

Die Höchstgeschwindigkeit ist beim Basismodell weiterhin bei 250 km/h elektronisch beschränkt, das AMG Driver´s Package erweitert dies auf bis zu 270 km/h.  Und ja: die Klappen-Abgasanlage bleibt Serienumfang, wie auch das S-Modell weiterhin dynamische Motorlager in Serie erhält.

Informationen rund um den Preis der 63er Modelle sowie zur Verkaufsfreigabe gibt es aktuell noch keine konkreten Antworten. Beim Grundmodell des GLC 63 bzw. 63 S 4MATIC als SUV Modell (X253) ist preislich aber mindestens mit 72.500 Euro bzw. 80.000 Euro inkl. MwSt zu rechnen.

Über die Modellpflege des GLC 63 Coupé / SUV berichten ebenso bereits unsere Kollegen von autophorie.de.

Bilder: Daimler AG