Zum Änderungsjahr 19/1 des CLS Coupés führt Mercedes-Benz nun zusätzlich die OM 654 Motorisierung des CLS 220 d mit 142 kW mit ein, welcher ab 29.04.2019 auch bestellbar sein wird. Alle anderen Motorisierungen bleiben unverändert bestehen. Neu sind im Änderungsjahr dafür u.a. Powerdomes auf der Motorhaube – und das für alle Motorisierungen – sowie eine neue Abrisskante i.V. mit dem AMG Line Exterieur Paket. Wir haben erste Details (Preisliste hier).

Powerdomes für alle Motorisierungen des CLS Coupés

Zum Änderungsjahr 19/1 passt Mercedes-Benz den CLS somit überraschend optisch leicht an. So erhält das Modell eine neue Motorhaube mit zwei Powerdomes, zusätzlich i.V.m. der AMG Line Exterieur eine neue Abrisskante. Neu ist auch die Sport-Abgasanlage für die Baureihe C257. Beim AMG-Baumuster ist das AMG Performance Lenkrad in Mikrofaser DINAMICA schwarz nun optional ebenso verfügbar, wie auch die schaltbare AMG Performance Abgasanlage mit “Emotion Start” Funktion.

Die erste Welle der Motorisierungen zum Änderungsjahr 19/1 des CLS ist vorab zum 29.04.2019 bestellbar – hier weiterhin mit den bekannten Motorisierungen des CLS 300 d, 350 d 4MATIC sowie 400 d 4MATIC. Neu ist hier jedoch die OM 654 (D20 SCR) Variante des CLS 220 d mit 142 kW / 400 Nm. Anfang Juni folgen dann der CLS 350 (M 264 mit 220+10 kW) sowie CLS 450 4MATIC (M 256, 270+16kW), gegen Ende Juni dann der CLS 53 4MATIC+ (320 kW+16 kW, M 256).

Änderungen im Exterieur:

Beim Exterieur ersetzt die Sport-Abgasanlage mit sportlichem Motorsound die bisherige Sport-Abgasanlage. in Serie erhält das Modell die genannten Powerdomes auf der Motorhaube – für alle Baumuster – sowie i.V.m. der AMG Line eine AMG Abrisskante. Die Umfeldbeleuchtung ist nur noch i.V.m. dem Spiegel Paket erhältlich. Die Lackfarben rubinschwarz sowie citrinbraun entfallen.

Änderungen Interieur

Im Interieur bzw. bei den Ausstattungen streicht Mercedes-Benz ordentlich: so ist nicht nur die Edition 1 sowie die AMG Edition 1 nicht mehr erhältlich, sondern auch keine Mittelkonsole Holz Esche schwarz offenporig mehr, oder die Mittelkonsole in Carbon AMG. Die Türpins in Silberchrom werden – analog zur E-Klasse – durch Türpins aus schwarzem Kunststoff ersetzt. Ebenso nicht mehr erhältlich sind die AMG Zierelemente in Carbon. Bei der AMG Line Interieur werden jetzt gar Fußmatten aus Velours ausgeliefert.

Weiterhin entfallen folgende Positionen:

  • Rahmenloser Innenspiegel
  • AMG Leichtmetallräder im 5-Doppelspeichen-Design (RZU)
  • Fahrzeugschlüssel in weiß hochglanz mit Zierrahmen in Mattchrom
  • kostenloses Duftprobenset des AIR BALANCE Paketes
  • Kostenloses Kabel-Kit bei Audio 20 und Smartphone Integration
  • Entfall der Mercedes-Benz Link Vorrüstung
  • Entfall der kostenlosen Karten-Updates beim Händler

Zusätzlich wird das COMAND Online System pro Jahr nur noch zweimal – statt bislang viermal – via “Over-the-Air” mit Kartendaten aktualisiert.

Beim AMG Baumuster kommt nun zusätzlich das Fahrprogramm “Glätte” hinzu, während die Segel-Funktion in das Fahrprogramm “Individual” übernommen wird.  Neu ist auch, das für alle AMG Performance Lenkräder die AMG Lenkradtasten optional zur Verfügung stehen.

Symbolbilder: Daimler AG