Die V-Klasse Fahrveranstaltung in Sitges neigt sich gerade zu Ende, die ersten Videos sind bereits online. Nach der Mercedes-Benz V-Klasse Fahrbericht von Jens Stratmann zeigen wir euch heute den Autophorie Fahrbericht.

Die Modellpflege der Mercedes-Benz V-Klasse ist, wenn wir mal ehrlich sind, rein äusserlich betrachtet schon sehr moderat ausgefallen. Die Highlights sind unter dem Blechkleid versteckt. Da wäre zum einen natürlich das OM 654 Dieselaggregat. Zum anderen dann die 9G-Tronic und auch die Luxus-Sitze für die zweite Sitzreihe.

Autophorie Fahrbericht: V-Klasse V300d 4MATIC

Fabian von Autophorie hat sich die V-Klasse nun in Sitges einmal etwas näher angesehen und zeigt uns in seinem Video neben den Veränderungen vor allem auch die Luxus-Sitze noch einmal im Detail.

Wir sehen also die Bedienelemente der Luxus-Sitze und die maximale Verstellmöglichkeit. Die V-Klasse spielt hier natürlich in Sachen Platzangebot sämtliche Trümpfe aus.

Gibt es eine Nachrüstmöglichkeit der Luxus-Sitze?

Auch Fabian hat nachgefragt ob man die Luxus-Sitze nachrüsten kann. Rein theoretisch sei dieses möglich, allerdings müsste die V-Klasse dann über die Stromanschlüsse verfügen. Neben Strom brauchen die Sitze auch den Can(Controller Area Network)-Bus-Anschluss.

Sehr schön und bei Fahrveranstaltungen eher selten: Man sieht in dem Video von Fabian auch mal die Halogen-Scheinwerfer. Mit denen läuft die V-Klasse ja serienmäßig vom Band. LED Scheinwerfer und adaptive LED-Scheinwerfer sind optional natürlich erhältlich.

Auch der Fahranteil kommt nicht zu kurz!

Fabian zeigt uns in seinem etwas über 16 Minuten langem Video das Fahrzeug vorne, hinten und wirft auch einen Blick in den Laderaum. Dazu gesellt sich dann noch ein längerer Fahranteil in dem er seine subjektive Meinung zur neuen V-Klasse schildert.