Im heutigen Video erkunden die Filmemacher Alice Wexell und Ryan Koopmans Hongkong bei Nacht. Dafür nehmen sie den aktuellen G63. Die potente G-Klasse hat auch gleich ein wunderschönes Wunschkennzeichen bekommen: MBHK 1. Denn auch in Hong Kong und Macau kann man Mercedes-Benz Fahrzeuge erwerben und natürlich auch fahren.

Wir geben heute ein paar Tipps und Tricks zum Thema Autofahren in Hong Kong. Was sollte man tun, was sollte man besser lassen und wer darf dort überhaupt fahren?

Wie kompliziert ist eigentlich die Einreise?

Ganz und gar nicht, zumindest wenn man EU-Bürger der Schengenstaaten oder Schweizer ist. In dem Fall kann man Hong Kong bis zu 90 Tagen visumfrei besuchen. Bei der Einreise muss man eine Einreisekarte ausfüllen und den Durchschlag gut aufheben. Dieser dient auch für die Ausreise.

Hong Kong bei Nacht? Auto fahren in der Metropole?

Hong Kong bei Nacht? Auto fahren in der Metropole?

Auto fahren in Hong Kong? Welchen Führerschein brauche ich?

Personen mit einem gültigen Führerschein (im Idealfall internationaler Führerschein) aus ausgewählten Ländern können einen Führerschein beantragen. Falls der Führerschein nicht anerkannt wird, muss eine Prüfung in Hong Kong abgelegt werden. Unter uns: Für einen Urlaub in Hong Kong lohnt das nicht. Auf www.td.gov.hk sieht man welche Führerscheine umgewandelt werden können. In dem Fall braucht man zusätzlich natürlich noch seinen Reisepass und muss mindestens sechs Monate in dem ausstellenden Land gelebt haben. Der Führerschein muss in englischer Sprache lesbar sein, ansonsten muss er übersetzt werden.

Das Auto gilt in Hong Kong eher als Statussymbol. Für den Weg zur Arbeit nimmt man die öffentlichen Verkehrsmittel und mit denen kommen auch Touristen überall hin. Wer nur wenige Tage in Hong Kong bleibt, sollte lieber darauf zurück greifen. Das spart nicht nur Geld, sondern auch die Nerven.

Wie funktioniert die Führerscheinprüfung in Hong Kong?

Die eigentliche Führerscheinprüfung besteht aus drei Teilen: Zunächst erfolgt ein schriftlicher Test. Anschließend ein Test über die verschiedenen Fahrtechniken und anschließend der Praxis-Test auf der Straße. praktischer Test auf der Straße. Der “Fahrschüler” hat die Wahl: Automatik oder Handschaltung. Wählt man das Fahrzeug mit der Automatik, darf man später kein Fahrzeug mit normalen Handschalt-Getriebe fahren. Umgekehrt ist dieses jedoch möglich.

Auto fahren in Hong Kong?

Die Filmmetropole  (mehr als 4.000 Filme wurden dort schon gedreht) gilt als eine der Städte mit den höchsten Lebenshaltungskosten der Welt. Das schlägt sich auch beim Auto fahren nieder. Es ist teuer. Gefahren wird auf der linken Seite. Der Linksverkehr wird selbst auf Fußwegen beachtet, man muss also besonders gut achten geben auf alle Verkehrsteilnehmer. Für das Parken gilt: Je näher an der Innenstadt, umso teurer werden die Parkplätze. Für die meisten Tunnel ist eine Maut fällig. Es gibt zehn Autobahnen in Hong Kong und natürlich gelten in der Metropole auch strenge Tempolimits. Sämtliche Schilder sind auch Chinesisch und in Englischer Sprache gehalten, sprich Touristen dürften sich schnell zurecht finden. Busse und Bahnen haben grundsätzlich Vorrang, das gilt auch für Fußgänger.

Tempo Limits in Hong Kong und die Strafen

Geschwindigkeitsverstöße werden in der Regel erst verfolgt, wenn man die Höchstgeschwindigkeit um 10 km/h überschreitet. Aus dem Grund fahren fast alle 10 km/h zu schnell. Danach wird es auch schlagartig teurer. Aus dem Grund empfehlen wir natürlich jedem sich an die Höchstgeschwindigkeiten zu halten. Es gibt viele verschiedene. Von 30 km/h bis 110 km/h erstreckt sich die Range. Wer mit 15 km/h zu schnell erwischt wird, zahlt 320 Dollar. Sind es zwischen 15 und 30 km/h zu schnell sind direkt 450 Dollar und 3 Punkte fällig. Bei einer Geschwindigkeitsübertretung zwischen 30 und 45 km/h sind es 600 Dollar und 5 Punkte und wer noch schneller ist, der bekommt 10 Punkte und ein Bußgeld von 1000 Dollar aufgedrückt. Das bedeutet dann auch, dass man den Führerschein direkt noch mal neu machen darf.

By the way: Um in Hong Kong beim Mercedes-Händler eine Probefahrt machen zu dürfen muss man mindestens 25 Jahre alt sein, über zwei Jahre Fahrpraxis verfügen und natürlich auch noch aktuell einen Führerschein besitzen.