Nachdem die Daimler AG gestern das neue Joint Venture mit Geely für die nächste Generation von smart-Fahrzeugen bestätigt hatte, äußerte sich Dr. Dieter Zetsche – u.a. Vorstand der Daimler AG – zur Zukunft der Daimler-Kollegen aus smart Entwicklung, Vertrieb und Marketing. Demnach werden diese “entweder im neuen Joint Venture weiterarbeiten – oder andere Aufgaben im Konzern übernehmen – das gilt auch für smart Chefin Katrin Adt.”

Dr. Dieter Zetsche: “Keiner bei smart […] wird dadurch den Job verlieren..”

Dr. Dieter Zetsche äußert sich gestern im Daimler Blog: “Natürlich bedeuten all diese Entscheidungen auch viele Veränderungen. Deshalb ist mir eine Botschaft besonders wichtig: Keiner unserer Kolleginnen und Kollegen bei smart wird dadurch den Job verlieren. “.

Tätigkeitkeitswechsel spätestens 2022

Die 46-jährige Katrin Adt hatte den Posten der smart Chefin erst im September 2018 erst von Dr. Annette Winkler übernommen, welche die Marke smart entscheidend prägte. Adt selbst ist seit dem Jahr 1999 im Unternehmen und war davor u.a. in verschiedenen leitenden Vertriebsfunktionen tätig.

Katrin Adt wird den smart-Posten hingegen spätestens zum Vertriebsstart der nächsten smart-Generation – welche dann von Geely aus China kommen wird – im Jahre 2022 – abgeben. Geht es jedoch nach aktuellen Gerüchten, wird Adt bereits Anfang Juli 2019 den smart-Posten abgeben und daraufhin in den Mercedes-Benz Retail PKW Bereich wechseln. Offizielle Bestätigungen dazu stehen noch aus und müssen abgewartet werden.

Im Gemeinschaftsunternehmen von Daimler und Geely gehören die Anteile beiden Partnern zwar je zur Hälfte, das operative Geschäft des zukünftigen Unternehmens wird jedoch ein Geely-Vertreter führen.

Die Vorgängerin von Adt – Dr. Annette Winkler – beendete nach acht Jahren ihre Aufgabe als Leiterin des smart Produktbereichs zum 30. September 2018 und ist seit 1. Januar 2019 im Aufsichtsrat von Mercedes-Benz Südafrika.

Symbolbilder: Daimler AG


Werbung: