Mercedes-Benz ruft aktuell Modelle der A-Klasse und B-Klasse der Baureihen 177 und 247 aus dem Produktionszeitraum 19. Juli 2018 bis 04. Februar 2019 zurück. Der Grund ist ein Problem am Fernlichtassistenten, der sich ggf. nicht mehr deaktivieren lässt. Betroffen sind weltweit um die 10.500 Fahrzeuge.

Rückruf von A- und B-Klasse der Baureihen 177 und 247

Aufgrund eines Softwarefehlers beim Fernlichtassistenten kann es vorkommen, das sich das System nicht mehr deaktivieren lässt. Um erst in eine solche Situation zu kommen, muss sich das System vorab erst automatisch – z.B. wegen Verschmutzung der verbauten Kamera – automatisch deaktivieren.

Problem lässt sich über “manuelles Fahrlicht” hilfsweise umgehen

Sobald der Fahrer das System – nach der automatischen Abschaltung – wieder aktiviert, lässt sich der Assistent dann ggf. nicht mehr so einfach deaktivieren. Hilfsweise kann der Fahrer jedoch mittels Lichtdrehschalter und der Einstellung “manuelles Fahrlicht” die Automatiksteuerung des Lichtes abschalten und so auch den Fernlichtassistenten wieder deaktivieren.

Zur Abhilfe versorgt Mercedes-Benz die betroffenen Fahrzeug über ein Softwareupdate, der Werkstattaufenthalt sollte hier rund 30 Minuten betragen.

Symbolbilder: Daimler AG


Werbung: