“Und Dach drauf” – machte man sich bei smart beim forease Showcar von Paris 2018 – aber so einfach ist das modifizierte Showcar “smart forease+” in Genf nicht zu sehen. Während man für die Kleinwagenmarke smart ein weiteres Designstück eines Showcars zeigt, präsentiert man – natürlich rein unbewusst – parallel schon Elemente der Modellpflege.

smart Showcar forease+ in Genf

Die Marke smart möchte eines sein: individuell, dynamisch und nachhaltig. Mit der überarbeiteten smart forease Variante stellt man als “forease+” das Modell mit Mehrwert vor: durch ein flaches, weit nach hinten reichende Stoffdach, was das Fahrzeug regelrecht mit klassischen Speedster-Attributen ausstattet.  Dabei zeigt sich das Stoffdach tief abgespannt und nur knapp über die beiden Kuppeln am Heck reichend und verpasst dem Modell einen komplett neuen Look.

Auch wenn sich smart crossblade – Fahrer über die fehlenden Seitenfenster freuen, wir es das Modell aber so niemals in die Serienproduktion schaffen – auch wenn die Modifikationen zum smart EQ Serienmodell wohl gering wären – abgesehen von der gerkürzten Windschutzscheibe vorne und dem offenen Heck. Bereits das Showcar basiert auf dem smart EQ Cabriolet, was aber auch klar erkennbar ist.

smart EQ Cabriolet als Basis

Für einen besonders edlen Auftritt des Showcars sorgt die weitere Materialauswahl im Innenraum. Die Sitze sind mit einer Kombination aus schwarzem Nappaleder, Mikrofaser und einem hochwertigen Stoff für die Sitzflächen bezogen. Lenkrad, Türbrüstungen und Bordkanten sind ebenfalls flächig mit Mikrofaser in Anthrazit bezogen, während die Türmittelfelder in hochwertigem Nappaleder ausgeführt sind.

Showcars zeigen oft Elemente des kommenden Designs

Mit Blick auf die Details zeigt man beim smart forease+ dazu jedoch bereits Elemente der smart Modellpflege, die vermutlich zur IAA 2019 in Frankfurt kommen wird. So rechnen wir an der Front genau mit dem identischen Lichtdesign mittels mehrerer LED Leuchtelemente, wie auch einer kompletten Überarbeitung des Frontdesigns. Ob die Modellpflege vorne weiterhin das smart-Logo trägt, bleibt fraglich – denkbar ist auch ein smart-Schriftzug mittig zwischen den Frontleuchten. Ob man den Frontgrill im “Mopf” Modell aber weiterhin separat ausarbeiten will, bleibt ebenso fraglich – damit rechnen wir aktuell nicht mehr.

Bilder: Philipp Deppe / MBpassion.de


Werbung: