Ein exklusiver Blick auf die Weltpremieren, eine ungezwungene Atmosphäre und viel Raum für den persönlichen Austausch: Bereits vor den Pressetagen des Automobilsalons in Genf informierte Mercedes-Benz geladene Medienvertreter über die bevorstehenden Weltpremieren bei einer der wichtigsten Leitmessen.

Meet Mercedes“ bietet mehr als eine reine Produktpräsentation. Das bewährte Format lebt vom Diskurs zwischen Journalisten sowie Technikern, Produktmanagern und Markenverantwortlichen von Mercedes-Benz Cars. Das Themenspektrum beim Rundgang durch die Ausstellung und in den folgenden Workshops ergab ein Gesamtbild der aktuellen Daimler-Aktivitäten. Zentrale Informationen dafür lieferten vor Ort Britta Seeger, Vorstand Mercedes-Benz Cars Vertrieb, und Ola Källenius, Vorstandsmitglied der Daimler AG und verantwortlich für Konzernforschung und Mercedes-Benz Cars Entwicklung, mit ihren Impulsvorträgen zu den neuen Fahrzeugen und der Einbettung in die Produkt- und Markenphilosophie.

Mercedes-Benz ist weltweit die wertvollste Premiummarke der Automobilbranche. Ein wesentlicher Erfolgsfaktor: Wir bauen Autos, die unsere Kunden lieben“, so Britta Seeger mit Blick auf die Bandbreite der Fahrzeugvorstellungen. Ola Källenius bezog Stellung zur Elektrifizierungsstrategie der nächsten Jahre: „Wir werden elektrifizierte Lösungen für alle Mobilitätsanforderungen anbieten und wir planen, unser Portfolio der rein batterieelektrisch angetriebenen Fahrzeuge bis 2025 auf mehr als zehn zu erweitern.“

Drei Sondermodelle zum Entree

Das Entree auf dem Außengelände in Genf bildeten drei Sondermodelle von Mercedes-Benz und Mercedes-AMG, die erstmals zu sehen waren: der SLC 300 (Kraftstoffverbrauch kombiniert: 7,0 l/100 km, CO2-Emissionen kombiniert: 161 g/km)1 und der AMG S 65 (Kraftstoffverbrauch kombiniert: 14,2 l/100 km, CO2-Emissionen kombiniert: 325 g/km)1 jeweils als Final Edition sowie der SL 500 Grand Edition (Kraftstoffverbrauch kombiniert: 9,8 l/100 km, CO2-Emissionen kombiniert: 223 g/km)1.

Mercedes-Benz GLC in der Modellpflege

Im „HEAD – Genève“ drehte sich dann alles um die Weltpremieren von GLC und AMG GLE 53 4MATIC+ sowie den neuen AMG GT R Roadster. Der überarbeitete Mercedes-Benz GLC kombiniert wie seine Vorgänger beste Fahreigenschaften auf und neben der Straße mit Geräumigkeit, Funktionalität und Komfort. Mit seiner breiten und sportlichen Optik, dem neuen Bedienkonzept inklusive MBUX und Gestensteuerung, innovativen Fahrassistenzsystemen und einer überarbeiteten Motorenpalette bietet der neue GLC das Beste aus der Welt von Mercedes-Benz.

Zwei Athleten aus Affalterbach

Der Mercedes-AMG GLE 53 4MATIC+ verspricht nicht nur mehr Leistung als sein Vorgänger, sondern nicht zuletzt wegen des AMG Performance 4MATIC+ Allradantriebs ein spürbar agileres und präziseres Fahrerlebnis – on- und offroad. Der Mercedes-AMG GT R Roadster verbindet ultimative Performance mit der Freiheit des Offenfahrens – und krönt damit das Modellportfolio der offenen Sportwagen. Er ist auf kurvenreichen Rennstrecken ebenso zu Hause wie auf repräsentativen Boulevards oder reizvollen Küstenstraßen. Der 4,0-Liter-V8-Biturbo von AMG mit 430 kW (585 PS) und maximalem Drehmoment von 700 Nm untermauert dabei seinen kraftvollen Auftritt.

Showcars weisen in die Zukunft

Zwei weitere Weltpremieren geben in Genf einen Ausblick in die Zukunft: Das Formula E Showcar verkörpert den Eintritt des Mercedes-Benz EQ Formel E Team in die ABB FIA Formel E Meisterschaft ab der Saison 2019/20.

Die Marke smart präsentiert mit dem smart forease+ nicht nur ein wegweisendes Design-Showcar, sondern zeigt als Pionier vollumfassender Mobilitätsdienstleistungen auch die neuesten Weiterentwicklungen der „ready to“-Services. Mit acht komplett neu gestalteten digitalen Services wie beispielsweise privates Carsharing oder Paketlieferungen direkt ins Fahrzeug und einem deutlich erweiterten Funktionsumfang erleichtert smart seinen Kunden das Leben im urbanen Großstadtumfeld und den Einstieg in die Elektromobilität. Und mit der neuen Benutzerführung geht auch die Bedienung spielend einfach.

** Der Livestream der Mercedes-Benz Pressekonferenz ist am 05. März 2019 um 08:45 Uhr (MEZ) bei uns hier live mitzuverfolgen. **

1 Die angegebenen Werte wurden nach dem vorgeschriebenen Messverfahren ermittelt. Es handelt sich um NEFZ-CO2-Werte i.S.v. Art. 2 Nr. 1 Durchführungsverordnung (EU) 2017/1153. Die Kraftstoffverbrauchswerte wurden auf Basis dieser Werte errechnet. Weiterführende Informationen zu den angebotenen Fahrzeugen, inklusive der WLTP-Werte, finden Sie länderspezifisch auf www.mercedes-benz.com

2 Angaben zum Kraftstoffverbrauch und CO2-Emissionen sind vorläufig und wurden vom Technischen Dienst für das Zertifizierungsverfahren nach Maßgabe des WLTP-Prüfverfahrens ermittelt und in NEFZ-Werte korreliert. Eine EG-Typgenehmigung und Konformitätsbescheinigung mit amtlichen Werten liegen noch nicht vor. Abweichungen zwischen den Angaben und den amtlichen Werten sind möglich.