Beim ersten Formel 1 Rennen der Saison 2019 in Melbourne konnte Valtteri Bottas im Mercedes-Silberpfeil den Sieg sichern – vor Teamkollege Lewis Hamilton. Der Finne konnte sich bereits kurz nach dem Start vor Hamilton setzen und siegte am Ende mit erheblichen Vorsprung  (+20.886 Sekunden) – und gleichzeitig den Bonuspunkt für die schnellste Rennrunde.

Bottas zeigt Hamilton lediglich die Rücklichter

Valtteri Bottas: “Ich weiß nicht, was gerade passiert. Das war definitiv mein bestes Rennen aller Zeiten. Es fühlte sich toll an, alles unter Kontrolle zu haben und freu mich auf das nächste Rennen“. Lewis Hamilton: “Ein gutes Wochenende für das Team. Valtteri ist heute ein unglaubliches Rennen gefahren, als Team hätten wir uns keinen besseren Auftakt wünschen können. Der Start hat alles geändert –  da hab ich noch einiges an Arbeit vor mir.

Ferrari noch mit Abstimmungsproblemen

Hinter den beiden Silberpfeil-Piloten Bottas und Hamilton konnte sich Red Bull Pilot Max Verstappen Platz 3 sichern (+22.520 Sekunden), vor Ferrari mit Sebastian Vettel (+57.109) und Charles Leclerc (+58.230). Kevin  Magnussen im Haas kam auf Platz 6 (+1:27.156), vor Nico Hülkenberg im Renault und Kimi Räikkönen im Alfa Romeo. Die Top 10 komplettierten am Sonntag Lance Stroll (Racing Point) sowie Daniil Kwjat (Toro Rosso).

Für Ferrari bleibt das Rennen in Australien durchaus eine herbe Enttäuschung, gerade nach dessen starken Wintertests. Wie es aussieht, hat Ferrari noch Setup-Probleme für das Rennen, welche wohl bereits in Bahrain abgestellt werden sollten. Sebastian Vettel: “Probleme hatte ich keines. In den letzten Runden fehlte mir aber der Grip. Mercedes ist aktuell sehr stark – und der Rest ist aktuell dahinter.

In der Fahrer-Weltmeisterschaft konnte sich Valtteri Bottas heute 26 Punkte sichern, vor Lewis Hamilton mit 18 Punkten. Valtteri fuhr zum zehnten Mal die schnellste Rennrunde für das Team und erhielt dafür einen Zusatzpunkt. Der Sieg in Melbourne war übrigens der 45. Doppelsieg für Mercedes in der Formel 1.

Toto Wolff: “Mein Gefühl sagt mir, dass es mit diesen neuen Autos und Reifen schwierig ist, alles auf den Punkt zu treffen. Vielleicht ist uns das heute bei Lewis nicht ganz gelungen. Alles in allem war es jedoch ein fantastischer Tag für das Team und ein perfektes Ergebnis für das Auftaktrennen – inklusive dem Punkt für die schnellste Rennrunde. Ich weiß, dass uns gerade ein großer Fan in Wien zusieht, der leider nicht hier bei uns in Melbourne sein kann. Niki, wir wünschen dir alles Gute und hoffen, dass du dich über diesen Erfolg freuen kannst.

Weitere Platzierungen:

11. P. Gasly Red Bull
12. L. Norris McLaren
13. S. Perez Racing Point
14. A. Albon Toro Rosso
15. A. Giovinazzi Alfa Romeo
16. G. Russell Williams
17. R. Kubica Williams
18. R. Grosjean Haas
19. D. Ricciardo Renault
20. C. Sainz McLaren

Bilder: Daimler AG