Vor wenigen Tagen erfolgte der symbolische Spatenstich für das neue G-Class Experience Center. Das Gelände das noch 2019 eröffnen soll, entsteht auf dem ehemaligen Fliegerhorst Nittner in Kalsdorf, rund 15 Kilometer südlich von Graz – wie wir bereits vorab berichtet hatten.

Auf dem über 100.000 m2 großen Grundstück entstehen neben einem Empfangs- und Präsentationsbereich insgesamt vier Testmodule: ein natürlicher und ein künstlich angelegter Offroad-Bereich, ein Hügel mit verschiedenen Auffahrtsrampen mit bis zu 100 Prozent Steigung sowie ein Onroad-Bereich auf den ehemaligen Taxiways. Dort sollen die Teilnehmer unter anderem Brems- und Slalomübungen mit der G‑Klasse absolvieren können.

„Die neue G-Klasse ist im Gelände noch leistungsfähiger als ihr Vorgänger. Dass sie selbst die anspruchsvollsten Herausforderungen meistert, können Kunden und Fans künftig im neuen G-Class Experience Center bei Graz selbst erfahren“, sagte Dr. Gunnar Güthenke, Leiter Produktbereich Geländewagen bei Mercedes-Benz. „ Unsere traditionelle Teststrecke am Grazer Hausberg Schöckl ist eine der weltweit härtesten Offroad-Teststrecken und bleibt für unsere professionellen Entwicklungs- und Testfahrten das Maß aller Dinge.“

Am Festakt zum Baubeginn nahmen Dr. Gunnar Güthenke (GF Mercedes-Benz G GmbH), Gerhard Schramm (CFO Mercedes-Benz G GmbH ), Norbert Singer (Projektleiter Mercedes-Benz G GmbH ), Erich Gosch (Bürgermeister der Markgemeinde Feldkirchen bei Graz), Heino Senekoviv (Klöcher Bau) sowie Marc Schmits-Lapainer (Ingenaix) und Thomas Eichholzer (Projektsteuerer) teil.

 

Quelle: Daimler AG