„Being into Sportscars is not just a Hobby, it`s a lifestyle“ das sagt bzw. schreibt Sophia Calate auf ihrem gleichnamigen Youtube Channel, den es seit Ende 2015 gibt. Inzwischen hat sie fast 10 Millionen Abrufe und über 60.000 Abonnenten.

Sophia Calate stellt Sportwagen, Supersportwagen und sportliche Fahrzeuge vor. Sie fährt diese unter anderem auch auf Rennstrecken und fährt auch “privat” durchaus leistungsbereite Fahrzeuge.

Kein Wunder also, dass auch die Automobil-Industrie auf die attraktive Influencerin aufmerksam geworden ist und sie zu der ein oder anderen Fahrveranstaltung eingeladen hat bzw. einlädt. Nicht immer passen die vorgestellten bzw. getesteten Fahrzeuge zu dem eigentlichen Format, denn ein Sprinter ist sicherlich ein gutes Fahrzeug aber von einem Sportwagen doch genauso weit entfernt wie z.B. der T-Cross (ein urbanes SUV von Volkswagen).

Mit einem Sprinter zum Timmelsjoch? Warum denn nicht?

Doch bleiben wir direkt beim Mercedes-Benz Sprinter. Das aktuellste Video von Sophia Calate mit Mercedes-Benz Inhalt. Sophia fuhr zusammen mit ihrem Kameramann und Freund Claus den gesperrten und verschneiten Bergpass hinauf. Mit dem Mercedes-Benz Sprinter 4×4 ging es über die Hochalpenstraße. Von 2.175 Meter auf knapp 2.500 Meter.

Von Hochgurgl zum Timmelsjoch

Mit einem Sportwagen oder aber auch einem Motorrad im Sommer ist das Timmelsjoch unweit von Hochgurgl ein Traum. Mit Mountainbikes oder Rennrädern eine Herausforderung… und für den neuen Mercedes-Benz Sprinter mit Allrad-Antrieb? Ein Kinderspiel!

Sophia lobt im Video selbst wie leise der neue Sprinter im Innenraum ist, das neue Navi wird natürlich auch erwähnt und sie hat auch schon Ideen für den richtigen Einsatz: Der Mercedes-Benz Sprinter mit Allrad-Antrieb als ideales Shuttle im Ski-Gebiet. Claus übt am Ende auch direkt einen Kritikpunkt den wohl viele nicht auf dem Schirm haben: “Der passt nicht in die Garage!”. Auf fachliche Details zum Fahrzeug selbst muss man im Video jedoch eindeutig verzichten.

Wir wünschen nun viel Spaß mit der unterhaltsamen Fahrt mit einem Mercedes-Benz Sprinter 4×4 auf das Timmelsjoch und wieder runter. Interessante Aufnahmen sind es auf jeden Fall, denn in der Regel kommt man im Winter nicht auf diese Passstraße, denn die ist im Winter normalerweise gesperrt und dient der Automobil-Industrie temporär zum Test.