Wie Daimler-Chef Dr. Dieter Zetsche im Rahmen der Bilanzpressekonferenz des Konzerns am Mittwoch bestätigte, sprechen der Stuttgarter Konzern sowie Tesla aktuell über eine mögliche Zusammenarbeit bei E-Lieferfahrzeugen. Ausgangspunkt war ein Tweet von Tesla-Chef Elon Musk im November, wo Musk den Sprinter als “tollen Van” lobte und eine denkbare Zusammenarbeit ins Spiel brachte.

Gespräche mit Tesla offiziell bestätigt

Der Tweet des Tesla-Gründers war der Trigger zu Gesprächen über eine mögliche Zusammenarbeit – wie Zetsche in Stuttgart bestätigte. Der Sprinter sei bereits von Tesla teilweise im Kundenservice eingesetzt, wobei das Fahrzeug bei Musk gut angekommen ist.

Electric Sprinter kommt im Herbst 2019 zum Kunden

Daimler selbst bringt dieses Jahr die elektrische Version des Sprinters auf den Markt, – dann in zwei Varianten mit 115 oder 150 Kilometern – je einer Zuladungskapazität. Der “Electric Sprinter” gilt dann besonders im innenstädtischen Verteilerverkehr als durchaus attraktives Fahrzeug, da er mit seiner Reichweite problemlos den Tagesablauf absolvieren kann.

Symbolbilder: Daimler AG


Werbung: