Auf der CES 2019 beginnt die Marke mit dem Stern das neue Jahr mit der Weltpremiere des neuen Mercedes-Benz CLA Coupé mit dem weiter entwickelten Infotainment-System MBUX (Mercedes-Benz User Experience). Weitere Höhepunkte sind die US-Premieren des batterieelektrischen Mercedes-Benz EQC (Stromverbrauch kombiniert: 22,2 kWh/100 km;  vorläufige Angabe) und des visionären Mobilitätskonzepts Vision URBANETIC.

Weltweit erstmals zu sehen ist das neue Mercedes-Benz CLA Coupé der neuen Baureihe C 118. Der Nachfolger des 2013 vorgestellten Premium-Coupés überzeugt mit einem innovativen Interieur mit weiter entwickeltem MBUX, das jetzt Bedienwünsche an Bewegungen erkennt. Neu ist auch der aus der B-Klasse bekannte ENERGIZING COACH. Dieser auf einem intelligenten Algorithmus basierende Service empfiehlt situativ und individuell passend eines der Programme der ENERGIZING Pakete. Mit seinem komplett überarbeiteten Exterieur bleibt das neue CLA Coupé die Design-Ikone des Kompaktsegments. Besonders auffallend: seine markante, nach vorn geneigte Frontpartie mit lang gestreckter Motorhaube und Powerdomes. Die vergrößerte Spurweite unterstreicht das sportlich-dynamische Erscheinungsbild.

Jetzt zünden wir die nächste Stufe mit dem intelligenten Interieur-Assistenten auch in der Kompaktklasse. Durch das Erkennen von Bewegungen erleichtert er die natürliche Bedienung“, so Ola Källenius, Vorstandsmitglied der Daimler AG, verantwortlich für Konzernforschung und Mercedes-Benz Cars Entwicklung. „Nicht nur mit dieser Neuheit bietet der CLA sehr viel automobile Intelligenz.“

Mit dem ersten CLA, einem viertürigen kompakten Coupé, haben wir damals ein völlig neues Segment erschlossen. Und der Erfolg gibt uns recht: Alleine vom CLA und CLA Shooting Brake wurden bereits rund 750.000 Einheiten verkauft“, so Britta Seeger, Mitglied des Vorstands der Daimler AG, verantwortlich für Mercedes-Benz Cars Vertrieb. „Die Neuauflage des CLA haben wir intelligent weiterentwickelt, er ist noch emotionaler und sportlicher als sein Vorgänger. Gepaart mit neuen Bediensystemen setzt er erneut Maßstäbe für die ganze Klasse.

Zwei elektrifizierte US-Premieren

Erstmals auf amerikanischem Boden zu sehen war der Mercedes-Benz EQC (N 293). Als erstes rein batterieelektrisch angetriebenes Fahrzeug der Produkt- und Technologiemarke EQ steht der EQC für eine ideale Kombination aus Komfort, Qualität und Alltagstauglichkeit. Außen wie innen verkörpert der Crossover-SUV die Designsprache des Progressiven Luxus. Auch der EQC verfügt über das wegweisende Multimediasystem MBUX – Mercedes-Benz User Experience – ergänzt um zahlreiche EQ-spezifische Inhalte. Außerdem besitzt er ein komplett neu entwickeltes Antriebssystem mit je einem kompakten elektrischen Antriebsstrang (eATS) an Vorder- und Hinterachse. Damit hat der EQC die Fahreigenschaften eines Allradantriebs und schafft eine elektrische Reichweite von über 450 km nach NEFZ (vorläufige Angaben)i.

Der EQC ist der Mercedes-Benz unter den Elektrofahrzeugen. Bald haben wir noch einige mehr – bis 2022 streben wir mehr als zehn reine Elektro-PKW an“, betont Ola Källenius. „Wir decken das gesamte Portfolio ab: vom smart bis zum großen SUV. Die Zukunft ist definitiv elektrisch.

Ebenfalls US-Premiere feierte der Vision URBANETIC – ein revolutionäres Mobilitätskonzept, das weit über bisherige Ideen rund um autonome Fahrzeuge hinausgeht. Der Vision URBANETIC hebt die Trennung von Personenbeförderung und Gütertransport auf. Das Konzept reduziert die Verkehrsströme, entlastet innerstädtische Infrastrukturen und trägt zu einer neuen urbanen Lebensqualität bei. Das revolutionäre Fahrzeug basiert auf einer autonomen, elektrisch betriebenen Fahrplattform, die unterschiedliche Wechselaufbauten für die Personenbeförderung oder den Gütertransport tragen kann. Als Ridesharing-Fahrzeug kann der Vision URBANETIC bis zu zwölf Passagiere befördern, im Cargo-Modul können bis zu zehn EPAL-Paletten transportiert werden.

„Empathie war uns beim Vision URBANETIC besonders wichtig: Das Fahrzeug ist aufmerksam und interagiert mit Menschen durch verschiedene Beleuchtungselemente“, sagt Ola Källenius. „Mit dieser Art von Fahrzeugen greifen wir nach den Sternen. Und das ist ein entscheidender Teil von Innovation.“

Hohe Kundenloyalität – Verkaufszahlen steigen auch im achten Jahr in Folge

Mercedes-Benz ist bereits zum dritten Mal in Folge die absatzstärkste Premiummarke der Automobilbranche. „Mit mehr als 2,4 Millionen ausgelieferten Fahrzeugen bei Mercedes-Benz Cars haben wir 2018 unsere eigene Absatz-Bestmarke erneut übertroffen – und das bereits zum achten Mal in Folge. Darüber hinaus haben wir trotz eines herausfordernden Jahres unseren Platz an der Spitze des Premiumsegments behauptet. Die Begeisterung für unsere Fahrzeuge und die Loyalität unserer Kunden spornt uns an, auch im neuen Jahr wieder das Beste für sie zu geben“, so Britta Seeger, Mitglied des Vorstands der Daimler AG, verantwortlich für Mercedes-Benz Cars Vertrieb.

Quelle: Daimler AG

i Angaben zum Kraftstoffverbrauch bzw. Stromverbrauch und CO2-Emissionen sind vorläufig und wurden vom Technischen Dienst für das Zertifizierungsverfahren nach Maßgabe des WLTP-Prüfverfahrens ermittelt und in NEFZ-Werte korreliert. Eine EG-Typgenehmigung und Konformitätsbescheinigung mit amtlichen Werten liegen noch nicht vor. Abweichungen zwischen den Angaben und den amtlichen Werten sind möglich.