Erneut für den Laureus-Award nominiert ist Formel 1 Weltmeister Lewis Hamilton. Der sogenannte Oscar des Sports wird am 18. Februar 2019 in Monaco vergeben. Hamilton muss sich hierbei jedoch in der der Kategorie “Sportler des Jahres” gegen Basketball-Spieler LeBron James, Tennis-Spieler Novak Djokovic sowie Marathon-Weltrekordler Eliud Kipchoge sowie den Fußballern Kylian Mbbappe und Luca Modric durchsetzen.

Lewis Hamilton geht nicht als Favorit in die Auswahl

Für Hamilton wird es bei der Vergabe des Laureus Award jedoch schwer, zumal er bereits in den Jahren 2009, 2015, 2016 und 2019 nominiert wurde und zweimal gegen Djokovic sowie einmal gegen Roger Federer sowie Usain Bolt verlor. Sein Dauer-Rivale Sebastian Vettel konnte sich den Titel hingegen bereits im Jahr 2014 sichern. Zur diesjährigen Jury gehören übrigens u.a. die Sportler Franz Beckenbauer, Boris Becker – sowie die ehemaligen Motorsport-Stars Mika Häkkinen, Emerson Fittipaldi sowie Mick Doohan.

Mercedes-Formel 1 Team ebenso nominiert

Das Mercedes-AMG Formel 1 Team von Hamilton wurde parallel in der Kategorie “Team des Jahres” nominiert – und muss gegen den Fußball-Weltmeister bzw. die französische Nationalmannschaft, den Champions-League Sieger Real Madrid sowie gegen den NBA Klub Golden State Warriers, den norwegischen Winter-Olympiateam sowie den Golfteams des europäischen Ryder-Cups antreten.

Bilder: Laureus sowie Daimler AG