ie Sprinter City 75 der neuen Generation verrichten fortan in Göppingen und dessen Umkreis ihren Liniendienst. Rolf Grüb, Verkauf Mercedes-Benz Omnibusse, und Max Witzel, Leiter Verkauf Mercedes-Benz Minibusse, haben die neuen Mercedes‑Benz Minibusse an Manfred und Carsten Frank, Inhaber Omnibusverkehr-Reisen Frank & Stöckle, offiziell übergeben. Manfred Frank: „Wir bedienen den Stadtverkehr in Göppingen seit dem 1.1.2019 mit dem neuen Sprinter City 75. Große Linienfahrzeuge können wir wegen der engen Innenstadtverhältnisse nicht einsetzen. Trotzdem wollen wir unseren Fahrgästen einen vollwertigen Linienbus mit allem Komfort bieten. Der City 75 schafft das und ist darüber hinaus auch in punkto Design sehr ansprechend.“

Der Mercedes-Benz Sprinter City 75 nimmt in der neuen Generation Minibusse aufgrund seiner einzigartigen Technik eine besondere Rolle ein. Mit 8,5 m Länge kann er bis zu 38 Fahrgästen Platz bieten. Der eigenständige Gerippe-Aufbau ermöglicht einen Radstand von 5095 mm und ist die Grundlage für den geräumigen Niederflurbereich zwischen den Achsen. Dieser kann flexibel mit Klappsitzen, Rollstuhl- und Kinderwagenplätzen, einer Bestuhlung mit Schnellwechselsystem oder Stehplätzen genutzt werden. Frank & Stöckle hat sich den niederflurigen Raum mit fünf Klappsitzen, einem Rollstuhlplatz und Stehplätzen gestaltet. Ergänzend dazu wurde hier ein Haltestangenkonzept bestehend aus Decken- und senkrechten Haltestangen integriert. Der Innenraum hat zusätzlich eine Fahrzielanzeige sowie USB-Ladesteckdosen – sowohl im Niederflurbereich als auch an den Sitzplätzen – verbaut.

Der Fahrerarbeitsplatz wird geprägt durch ein modernes Multifunktions­lenkrad, einer Sprechanlage mit Schwanenhalsmikrofon, dem Multimedia­system MBUX mit hochauflösendem Touchscreen und einem elektrischen Sonnenrollo. Dabei verfügen Fahrerarbeitsplatz und Fahrgastraum über separate leistungsfähige Klimaanlagen. Mit Blick auf die Sicherheit hat der City 75 schon in der Serienausstattung eine Vielzahl an Assistenzsystemen inklusive. Dazu gehören unter anderem der aktive Brems-Assistent, der Fahrlicht- und der Seitenwind-Assistent. Um dem Fahrpersonal die Arbeit bei Nacht und Dämmerung zu erleichtern, kommen zusätzlich High-Performance Scheinwerfer zum Einsatz. Das bewährte Automatik-Getriebe 7G-TRONIC Plus mit Drive Select und Schaltwippen ist serienmäßig. Neu daran ist die HOLD-Funktion. Sie hält das stehende Fahrzeug an Steigungen oder Gefällen automatisch in Position und erleichtert das Anfahren.

Der Aufbau

Der City 75 nennt einen sichtbar eigenständigen Aufbau ab der B-Säule sein Eigen. Konstruktion und Traglast seiner Fahrzeugstruktur sind einzigartig und mit ihr das Konzept der neuen Hinterachse. Trotz seiner stattlichen 8,5 m Länge und einem zulässigen Gesamtgewicht von 6,8 Tonnen ist der Sprinter City 75 als reiner Zweiachser konzipiert. Die zwillingsbereifte Antriebsachse besitzt eine Traglast von 5 Tonnen, ihre serienmäßige Luftfederung sorgt für ein konstantes Fahrzeugniveau mit gleichmäßig hohem Fahrkomfort.

Quelle: Daimler AG