Ab dem 16. Februar 2019 steht voraussichtlich die neue Generation der B-Klasse – Baureihe W 247 – beim Händler und dann auch zu ersten offiziellen Probefahrten bereit. Die Bestellfreigabe für die neue B-Klasse ist bereits Anfang Dezember 2018 erfolgt.

Die neue B-Klasse zeigt sich in der neuen Ausgabe besonders in der Optik stark überarbeitet – aber weiterhin als typischer Sports Tourer. Das komplette Design des Fahrzeuges erhielt nun deutlich sportlichere Proportionen mir puristisch designten Karosserieflächen. Dabei ist das Modell den Grundwerten nahezu treu geblieben: erhöhte Sitzposition sowie somit einen bequemen Einstieg mit durchaus vorbildlicher Rundumsicht. Bei den Antrieben stehen Euro 6d-temp sowie erstmals auch Euro 6d Motorisierungen zur Verfügung, später starten auch 4MATIC Varianten.

Zielgruppen : Von jungen Familien mit Kind bis zu den “Best Agers”

Bei den Zielgruppen hat Mercedes-Benz weiterhin besonders junge Familien mit Kind im Auge, aber auch die “Best Agers” mit rieferen Alter zählen zum anvisierten Kundenkreis der neue Generation. Beim Blick auf die Konkurrenz müsste man besonders die Kundschaft der bisherigen VW Golf Sportvan Variante sowie vom BMW 2er Active Tourer anvisieren.

Übrigens: ein Wort zur Modellgeschichte

Das erste Modell der B-Klasse – als T 245 – lief im Werk Rastatt im Jahr 2005 ein B 200 CDI in Polarsilber offiziell als “Job #1” vom Band. Die Modellpflege kam daraufhin 2008. Die zweite Generation der B-Klasse – als W 246 sowie als electric-drive Modell der Baureihe W 242 kam im Jahr 2011, welche 2014 eine Auffrischung im Rahmen der “Mopf”-Variante erhielt. In der letzten Überarbeitung kam auch erstmals die AMG Line zusätzlich mit ins Angebot.

Bilder: Daimler AG