Weiterhin drehen die Erlkönige der kommenden – zweiten – Generation des GLE Coupés rund um Sindelfingen ihre Testrunden. Das neue Modell – als Baureihe C 167 – wird seine Weltpremiere wohl erst Mitte 2019 feiern.

Die neue GLE Coupé Generation wird sich bei den Motoren im Grunde aus dem Angebot des GLE SUV (V 167) bedienen und gegenüber zum Vergänger ein paar Kilogramm weniger auf die Straße bringen. Wir rechnen hier erneut mit einer Vierliter V8 BiTurbo Variante aus Affalterbach, sowie eine 53er Varainte mit ggf. Hybrid-Antrieb. Bei den Selbstzündern wird man das GLE als 350 d sowie GLE 400 d – jeweils natürlich mit Allradantrieb 4MATIC – und Reihen-Sechszylinder Dieselantrieb ausstatten. Gerüchteweise soll es auch einen Plugin Hybrid mit Zweiliter Vierzylinder Benziner und 90 kW E-Motor geben, welche um die 279 PS Systemleistung bieten wird.

Bei den Dimensionen legt das GLE Coupé – im Vergleich zur Vorgängerbaureihe – nur leicht bei Radstand und Spurbreite zu. Optisch zeigt sich die neue Generation u.a. mit neuen Front- und Heckschürzendesign und einem überarbeiteten Grill. Bei der Seitenansicht zeigt sich nun eine Sicke über den Türgriffen. Die Heckleuchten erhalten u.a. eine anderes Layout und zeigen Anleihen vom Design der neuen CLS Generation.

Im Innenraum wird man das GLE Coupé Modell nahezu identisch zum GLE ausstatten, d.h. u.a. mit Widescreen Display. Für die Passagiere im Fond erwarten wir hingegen mehr Raumangebot.

Bilder/Video: Jens Walko / walko-art.com


Werbung: