Falls doch mal die 612 PS und 850 Nm Drehmoment des E 63 S Modells von Mercedes-AMG nicht ausreichend sein sollten, bietet G-POWER nun eine Erweiterung für die Limousine auf 800 PS / 588 kW (bei 5.500 u/min) sowie 1.000 Nm Drehmoment bei 4.000 u/min an-  somit zusätzliche 188 PS und 150 Nm gegenüber dem Serienmodell.

Das umgebaute Serienmodell von G-POWER sprintet so innerhalb von 3,1 Sekunden auf die 100 km/h Marke und erreicht seine Höchstgeschwindigkeit erst bei weit mehr als 300 km/h. Verantwortlich für den Zuwachs von 188 PS und 150 Nm ist hierbei teils eine Hardware- sowie Softwareumrüstung des Fahrzeuges.

Auf der Software-Seite passt G-POWER das Motorsteuergerät an. Bei der Hardware modifiziert der Anbieter den Turbolader durch den Einsatz von CNC-gefrästen Gehäusen wie auch Turborädern, die nun aerodynamisch optimiert sind. So sind beide Lader gegenüber der Serienvariante ungleich leistungsfähiger. Ergänzend besitzt der G-POWER-E 63 S Edelstahl-Downpipes inklusive Kat, an die sich eine ebenfalls aus Edelstahl produzierte Abgasanlage anschließt.

Eine perfekte Ergänzung zu der bereits ab Werk ausgesprochen bulligen Optik des AMG E 63 S stellen die neuen Räder aus dem Hause G-POWER dar: Die extrem leichten HURRICANE RR-Felgen verfügen über die Dimension 21 Zoll und ein Finish in Jet Black Diamond Cut. Mit enthalten im bei 8.950 Euro startenden Preis für die  Schmiederäder ist auch Bereifung in dem Abmessungen 265/30 ZR21 für die Vorder- und 305/25 ZR21 für die Hinterräder.

Quelle/Bilder: G-Power by Infinitas GmbH (g-power.de)