Die MBFW Herbst/Winter 2019 findet vom 15. bis 17. Januar 2019 im ewerk in Berlin statt. Es ist die dritte Saison des Schauenformats nach dem Relaunch in der historischen Location in Berlin Mitte. Geplant ist, in einer Pre-Opening Show und an den drei Kerntagen insgesamt 16 Designer auf dem Runway zu präsentieren. Eröffnet wird die MBFW am 15. Januar 2019 um 10.00 Uhr mit der traditionellen Show des Mercedes-Benz Nachwuchsförderungsprogramms IDEP (International Designer Exchange Program), das diesmal Amesh Wijesekera aus Sri Lanka präsentiert. Darüber hinaus feiert die MBFW das 10-jährige Jubiläum des IDEP mit einer Ausstellung im Pavillon auf dem Vorplatz des ewerk.

Unter dem Motto FOLLOW MBFW – CONNECT FASHION entsteht zur MBFW Herbst/Winter 2019 wieder eine Begegnungsplattform für Fachpublikum und alle Modeinteressierten. Auf dem Laufsteg in der Halle F des ewerk zeigen voraussichtlich 16 Designer und Marken ihre neue Kollektion. Alle Modenschauen werden als Livestream auf Screens im Pavillon auf dem Vorplatz des ewerk und auf www.mbfw.berlin gezeigt. So können sie auch von allen, die keine Tickets für die Schauen ergattern konnten, in Echtzeit verfolgt werden.

Der Pavillon beherbergt darüber hinaus eine Ausstellung zum 10-jährigen Bestehen des Nachwuchsförderungsprogramms IDEP von Mercedes-Benz. Visualisiert werden die Entwicklung und die Vielfalt des Programms durch Videoclips und Textpassagen sowie anhand von Kreationen mehrerer Designer, die seit 2009 im Rahmen des IDEP unterstützt und auf Modeplattformen außerhalb ihres Heimatmarktes eingeladen wurden.

Mercedes-Benz engagiert sich im neuen GFDF e.V.

Für die Förderung von aufstrebendem Modenachwuchs setzt sich Mercedes-Benz bereits seit Jahren ein. Nun weitet der Konzern sein Engagement in der Modebranche weiter aus und gibt die Mitgliedschaft im German Fashion Designers Federation e.V. (GFDF e.V.) bekannt. Der neu gegründete Verein ist ein Berufsverband von Modedesignerinnen und -designern in Deutschland und vertritt deren Interessen auf allen Ebenen. Zu den Zielen zählen wirtschaftliches Wachstum, die Bewahrung, Weitergabe und Weiterentwicklung von Fachwissen sowie die soziale Absicherung des Berufsstandes.

“Die Stärkung des Modestandorts Deutschland und die Förderung deutschen Designs ist uns schon lange ein wichtiges Anliegen. Daher begrüßen wir es sehr, dass sich der GFDF e.V., als neu gegründeter Berufsverband für Modedesign, dieses Themas annimmt, Synergien schaffen möchte und den Designern eine Stimme gibt”, so Katja Ohly-Nauber, Leiterin Marketing-Kommunikation Mercedes-Benz Cars Deutschland. “Mit der Mitgliedschaft im GFDF e.V. erweitern wir unsere Förderung im Bereich Mode um ein zusätzliches wichtiges Element.”

“GFDF´s Mission ist es, deutsche Modedesigner auf allen Ebenen ihrer Karriere zu unterstützen”, so Eva Gronbach, Vorstandsvorsitzende GFDF e.V. “Unser Ziel ist es, deutsche Modedesigner zu stärken und gemeinsam innerhalb des politischen, sozialen, wirtschaftlichen und kulturellen Systems zu agieren. Als Modedesigner sprechen wir für uns selbst und sind gemeinsam einflussreicher.“

Mercedes-Benz presents Amesh Wijesekera

Das konzerneigene Nachwuchsförderungsprogramm IDEP (International Designer Exchange Program) ermöglicht es Amesh Wijesekera aus Sri Lanka, seine neue Kollektion auf der MBFW dem Publikum zu präsentieren. Der in London lebende Designer ist Absolvent der Academy of Design Sri Lanka. Auf der Mercedes-Benz Fashion Week in Colombo entdeckt, gewann er 2016 den renommierten International Catwalk Competition Award der Graduate Fashion Week in London. Außerdem wurde er 2015 bei den Mercedes-Benz Fashion and Apparel Awards in Sri Lanka ausgezeichnet.

Amesh Wijesekera ist bei Future Laboratory, Edeline Lee und Zandra Rhodes in die Lehre gegangen – Stationen, die zu seiner Präsentation auf der Fashion Scout während der London Fashion Week im September 2018 führten.

Traditionelle Handwerkskunst, zeitgenössisches Design und “Made in Sri Lanka” kombiniert Amesh Wijesekera mit einer Fülle von Farben und Stoffen zu einer Kollektion, die das Physische mit dem Emotionalen paart. Das Wissen der erfahrenen Handwerker seiner Heimatinsel, einschließlich der Kunstkollektive der Strick- und Webmeister, verbindet sich mit industriellen Drucken und Verarbeitungsmethoden. Die Mode von Amesh Wijesekera feiert mit einer neuen Stimme das Erbe Sri Lankas mit Designinnovationen.

23 Jahre Mercedes-Benz Mode-Engagement

Seit 23 Jahren hat sich Mercedes-Benz als wichtiger Akteur und Titelsponsor von ausgesuchten Modewochen und -events weltweit etabliert. Die Marke ist aktuell auf über 60 Mode-Plattformen präsent, darunter zum Beispiel die Mercedes-Benz Fashion Weeks in Berlin, Istanbul und Sydney oder das renommierte Festival of Fashion, Photography and Fashion Accessories in Hyères. Vor allem auch in der Nachwuchsförderung begabter Designer hat sich Mercedes-Benz mit dem konzerneigenen International Designer Exchange Program (IDEP) dabei einen Namen gemacht. Darüber hinaus ist Mercedes-Benz seit 2017 Mitglied des Fashion Council Germany (FCG).

Quelle: Daimler AG


Werbung: