Beim Großen Preis von Brasilien konnte sich der Brite Lewis Hamilton den Sieg sichern. Für Hamilton ist es dabei das erste Mal, das er ein Rennen gewinnen konnte, wenn er vorab schon die Weltmeisterschaft in der Tasche hatte. Das Mercedes-AMG Petronas Team hat sich parallel die Konstrukteurs-Weltmeisterschaft für das Jahr 2018 sichern können – was natürlich aufgrund der zusätzlichen Geld-Zahlung das ganze Team erfreuen kann.

Hinter dem schnellsten Silberpfeil mit Lewis Hamilton konnte sich nach 71 Runden Red Bull Pilot Max Verstappen auf Platz Zwei positionieren – mit 1,469 Sekunden Rückstand, gefolgt von Ferrari Pilot K. Räikkönen (+4.764) sowie dem zweiten Red Bull Piloten D. Ricciardo (+5.193). Mercedes-Pilot V. Bottas im Silberpfeil kam mit einen Rückstand von 22,943 Sekunden noch auf Platz 5.

Hinter den Top 5 kam Ferrari Pilot Sebastian Vettel auf Platz 6 (+26.997), vor C. Leclerc im Sauber (+44.199) sowie den beiden Haas-Piloten R. Grosjean (+51.230) sowie K. Magnussen (+52.857). Die Top 10 komplettiert S.  Perez im Racing Point Force India.

Für Mercedes Pilot Lewis Hamilton war der Rennausgang jedoch durchaus knapp, wobei Red Bull Pilot Max Verstappen ohne Crash mit E. Ocon (Racing Point Force India) wohl zweifellos gewonnen hätte.  Im Interview nannte Verstappen den Force India Piloten erneut – wie vorab am Boxenfunk – als “Idioten!”.

Bilder: Daimler AG