Mercedes-AMG testet aktuell intensiv die Neuauflage der 8-Zylinder Variante des GLE 63 – nun auf Basis der neuen Baureihe 167. Die Erlkönige verlieren dabei bereits jetzt einiges an Tarnung, wenn auch die Hauptmerkmale eines typischen AMG-Modells aus Affalterbach bereits jetzt sichtbar sind. Neben den AMG-typischen Endrohren fällt der Testträger dabei u.a. an den Radlaufverbreiterungen sowie den deutlich größeren Lufteinlassöffnungen auf.

Betrachtet man den Testträger genauer, fällt vor allen die Tarnung der Klappe unterhalb der C-Säule auf, jedoch auch die durchaus sehr ruhige Vorbeifahrt des Modells. Bezüglich der Tankklappenposition gibt es zum normalen GLE Variante der Baureihe V 167 jedoch keinen Unterschied.

Unter der Haube sollte sich im GLE der intern genannte M 177 Motor – die bekannten 4-Liter BiTurbo 8-Zylinder Maschine  – befinden. Die Leistungsstufen des Modells könnten hier bis rund 612 PS – identisch zur E 63 S Variante mit 4MATIC+ Allradantrieb – erstrecken.

 

Bilder/Video: Jens Walko / Walko-art.com