Der On-Demand Ridesharing-Dienst ViaVan bietet seinen Service nun auch in Milton Keynes, Buckinghamshire an. Die britische Großstadt ist bereits der zweite Standort des Joint Ventures zwischen Mercedes-Benz Vans und dem US-amerikanischen Start-up Via in Großbritannien und der vierte in Europa. Im März 2018 ist ViaVan in Amsterdam gestartet. Darauf folgten London und Berlin in Zusammenarbeit mit den Berliner Verkehrsbetrieben (BVG).

ViaVan Mobilitätsdienst

Der App-basierte Mobilitätsdienst von ViaVan setzt in Milton Keynes auf die jahrelang erprobte Technologie von Via und eine Flotte von Mercedes-Benz Vito Tourer. Mit Hilfe der ViaVan App können Mitfahrer sowohl ihren gewünschten Startpunkt als auch ihr Reiseziel wählen. Dank ausgeklügelter Algorithmen von Via berechnet das System in Echtzeit, welche Fahrten sich ohne nennenswerte Umwege „poolen“ lassen. Fahrten mit ähnlichem oder gleichem Ziel werden auf diese Weise gebündelt und sind dadurch effizienter und günstiger für die Mitfahrer. In London hat ViaVan bereits über 2,5 Millionen gemeinsame Fahrten seit Einführung seines Dienstes im April 2018 bereitgestellt.

Minderung von Stau und Emissionen

Indem mehrere Fahrgäste in einem gemeinsam genutzten Fahrzeug befördert werden, trägt ViaVan zur Verminderung von Stau und Emissionen bei und bietet eine kostengünstige, nachhaltige und bequeme Mobilitätslösung an.

Quelle: Mercedes-Benz Vans