Formel 1 Pilot Stoffel Vandoorne erhält das zweite freie HWA RACELAB Cockpit in der ABB Formula E. Der 26-jährige Belgier wird dabei Teamkollege des frisch gebackenen DTM Champions Gary Paffett und bilden so eine starke Fahrerpaarung für die erste Saison des neuen Teams.

“Ich fühle mich geehrt, dass HWA mich für sein Formel-E Programm unter Vertrag genommen hat” – so Stoffel – und weiter: “HWA ist ein fantastisches Team mit einer langen und erfolgreichen Historie im Motorsport. Obwohl wir alle Rookies in der Serie sind, besteht für mich kein Zweifel daran, dass uns eine steile Lernkurve erwartet. Es wird definitiv nicht einfach. Deshalb ist es mein Ziel, so schnell wie möglich in der Serie konkurrenzfähig zu sein und einige Highlights zu setzen“.

Das Einsatzgerät des HWA RACELAB Team wird ein Bolide der neuen Generation-2-Car VFE-05 des Herstellers und Partners Venturi Automobiles sein. Das futuristische Design des Fahrzeugs mit schwarzer Carbon-Optik und Akzenten in der Farbe Technical Blue ist dem neuen Erscheinungsbild von HWA RACELAB entlehnt.

Dreh- und Angelpunkt von HWA RACELAB ist eine neue Zentrale in Affalterbach: Auf dem Gelände der HWA AG operiert das Team von einer neuen 630 m² großen Werkshalle aus, die ausschließlich für die Formel-E-Einsätze konzipiert wurde. Neben dem Aufbau der Rennfahrzeuge erfolgt am Standort auch die Fertigung von Komponenten sowie das Testing und die Rennvorbereitung per Simulator.

Die Formel E Saison 2018/19 startet mit den ersten Rennen  am 15. Dezember in Riad (Saudi-Arabien).

Bilder: Daimler AG / HWA