Mercedes-Benz Trucks hat mit dem rundum weiterentwickelten Mercedes-Benz eActros, der im Februar dieses Jahres seine Weltpremiere feierte, den nächsten Schritt absolviert.

Im September hat Mercedes-Benz Trucks den ersten von insgesamt zehn eActros der sogenannten Innovationsflotte an einen Kunden für den Einsatz im Alltagsbetrieb übergeben. Die weiteren Fahrzeugübergaben sind bis Ende des Jahres abgeschlossen.

20 Kunden aus unterschiedlichen Branchen integrieren jeweils einen eActros in ihre Flotte. Die Kunden setzen entweder einen seriennahen 18- oder einen 25-Tonner im normalen Betrieb ein und testen ihn auf seine Alltagstauglichkeit. Das Ziel von Mercedes-Benz Trucks ist, ab dem Jahr 2021 lokal emissionsfreies und leises Fahren in Städten auch mit schweren Serien-Lkw zu realisieren – und das betriebswirtschaftlich auf Augenhöhe mit Diesel-Lkw.

Die Testserie gliedert sich in zwei Phasen mit jeweils zehn Kunden und dauert insgesamt ca. zwei Jahre. Die Entwicklung und Erprobung der schweren Elektro-Lkw im Verteilerverkehr wird im Rahmen des Projekts „Concept ELV²“ zu verschiedenen Teilen vom Bundesumweltministerium (BMU) sowie vom Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (BMWi) gefördert.

Quelle: Daimler AG